Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Immissionsschutz

Ziel des Immissionsschutzes ist es, Gefahren oder Belästigungen durch Immissionen wie Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Strahlungen und ähnliche Umwelteinwirkungen zu vermeiden oder auf ein zulässiges Maß zu reduzieren,  z B. durch die Überwachung festgelegter Grenzwerte.

Luftreinhaltung - Lärmschutz - Elektromagnetische Felder, Mobilfunk - Immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftige Anlagen - Lichtimmissionen - Erschütterungen

Das Bundesimmissionsschutzgesetz unterscheidet drei große Bereiche:

  • anlagenbezogener Immissionsschutz
  • gebietsbezogener Immissionsschutz
  • produktbezogener Immissionsschutz

Als untere Immissionsschutzbehörde sind wir zuständig für die Genehmigung und Überwachung von  Anlagen (z.B. verschiedenste Produktionsanlagen, Feuerungsanlagen, Abfallentsorgungsanlagen, Mobilfunkanlagen u.v.a.). Wir veranlassen die Ermittlung von Lärmimmissionen und Luftschadstoffen als Grundlage für notwendige Schallschutz- bzw. Luftreinhaltemaßnahmen. Wir wirken mit in der Bauleitplanung und im Baugenehmigungsverfahren und bringen hier die erforderlichen Maßnahmen insbesondere zum Lärmschutz und zur Luftreinhaltung ein. Bei der Genehmigung von Gaststätten und Freiluftveranstaltungen bringen wir die Anforderungen an den Lärmschutz und die Vermeidung von Geruchsbelästigungen ein.

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Umweltschutz werden Umweltdaten erhoben als Entscheidungsgrundlage für wirksame Umweltschutzmaßnahmen, z.B. im Bereich Luftreinhaltung, Lärmschutz und Mobilfunk. Es wurde ein Luftreinhalteplan erstellt. Der Lärmaktionsplan ist in Vorbereitung.

Darüber hinaus informieren und beraten wir Bürgerinnen und Bürger zu den Fragen des Immissionsschutzes (z.B. Luftqualität in Erlangen, Lärmbelastigung).

Kontakt