Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen

Platenhäuschen

Das Stadtarchiv präsentiert seit 20. Mai 2007 im Raum des Obergeschosses eine neu konzipierte Ausstellung zu Leben, Werk und Wirkungsgeschichte des Dichters.

Der Dichter August Graf von Platen (1796 – 1835) kam 1819 als Student der Rechte nach Erlangen. Hier fiel seine Entscheidung, sich der Schriftstellerei und der Lyrik zu widmen. Es entstanden die ersten wichtigen Werke, u.a. die Gedichtbände „Ghaselen“ und „Sonette aus Venedig“, sowie Theaterstücke, wie „Treue um Treue“. Im Jahr 1826 verließ Platen Erlangen wieder, um den Rest seines Lebens in Italien zu verbringen.

Das 1756/57 erbaute Häuschen an der Nordwestseite des Burgbergs hatte August Graf von Platen im Jahr 1824 als Sommerfrische angemietet.

Platenhäuschen
Burgbergstr. 92 a
91054 Erlangen

Das Platenhäuschen ist 2016 nicht geöffnet. Sollte dennoch Interesse bestehen, wenden Sie sich bitte an das Stadtarchiv.

 

Ein kleiner Einblick ins Gästebuch 2013

05.05.2013

  • Schön, dass die Vergangenheit immer noch einen Platz hat.
  • Als ich an seinem Grabe stand in Syrakus wurde sein Häuschen hier zum „Muss“.

02.06.2013

  • Vielen Dank, dass es Kunstfreunde gibt, die uns den Zugang zu Platen möglich machen. S. und P. L.
  • P. P., mit einem Lächeln im Gesicht! Danke, dass dieser Platz bewahrt wird.

07.07.2013

  • Es ist sehr interessant. B.und T. B.
  • Sehr gut verstehen kann man, daß Graf von Platen hier gerne den Sommer verbracht hat! So ein stimmungsvoller Ort und so eine anregende Ausstellung! A. & I. G.
  • Zufällig fanden wir das Haus. E. R.
  • Und waren sehr positiv überrascht!! Fam. R. Wien/Erlangen
  • Ich habe das Platenhäuschen als gute Erinnerung behalten. Sehr interessant! Dankeschön B. F. (Schottland)

04.08.2013

  • Schon öfters davorgestanden, erst heute „drin“ gewesen – an einem heißen Tag! I. R.
  • Hier läßt sich Erlanger Geschichte nachvollziehen, die  einen Besuch lohnt. G. und D. B.
  • Nach längerer Suche dieses Kleinod gefunden. T. und H. V. von M.
  • Sehr liebevoll und mit viel Mühe gestaltet
  • Ein „hübsches“ Kleinod hier in Erlangen
  • Sehr schöne neue Ausstellung! H. B.
  • Sehr informativ, gut gemacht! Die Gedicht-Beispiele geben auch denen, die Platen bisher nicht kannten, einen guten Eindruck seiner Kunst. H.C. B., Nürnberg
  • Ja, einfach schön! Fr. B.
  • Es war nicht einfach zu finden! Aber lohnend! C. B.
  • Vielen Dank für’s Öffnen des Häuschens. Es hat sich gelohnt.

 

 

 

28.04.2016
» zurück zur Übersicht

Kontakt