Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Scheinriesen des Internets: Die „Identitären“ zwischen Social-Media-Hype und rechtsextremer Propaganda

Cover Buch Untergangster des AbendlandesMontag, 25.03.19 / 19:30 Uhr / Innenhof

Die „Identitäre Bewegung“ versteht sich als Jugendbewegung der „Neuen Rechten“ in Europa. Mit ihrer modernisierten Version eines völkischen Nationalismus bedient sie sich eines Straßenaktivismus, der geschickt mit Social-Media-Tools inszeniert wird und nicht zuletzt dazu führt, die Gruppe größer erscheinen zu lassen als sie es tatsächlich ist. Obgleich die meisten ihrer Accounts inzwischen auf Facebook und Instagram gesperrt sind, stellen soziale Netzwerke nach wie vor ihr wichtigstes Medium zur Verbreitung ihrer rassistischen Ideen dar.

Die Referentin Judith Götz ist Literatur- und Politikwissenschafterin, Mitglied der Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (www.fipu.at) sowie des Forschungsnetzwerks Frauen und Rechtsextremismus. Ihre Interessensschwerpunkte liegen bei Rechtsextremismus und Gender sowie Antifeminismus. Kürzlich erschien der von ihr mitherausgebene Sammelband „Untergangster des Abendlandes. Ideologie und Rezeption der rechtsextremen Identitären“.

Digitaler Salon LogoKooperationsveranstaltung mit dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ 

Diese Veranstaltung finden im Rahmen des Digitalen Salons statt. Lesen Sie die Übersicht über die kommenden Veranstaltungen und das Programmheft zum Download.

Weiterführende Informationen

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10 - 18.30 Uhr
Sa 10 - 14.00 Uhr
Mi geschlossen

Innenhof:
Mi 10 - 20 Uhr, Sa 14 - 18 Uhr, So 10 - 18 Uhr

Leider lässt sich die Zugänglichkeit und Funktionstüchtigkeit des Rückgabeautomaten während unserer Schließzeiten nicht garantieren.