Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Ausstellung Erlangen-San Carlos

San Carlos"Und was hat das mit mir zu tun?"

Erlangen-San Carlos: eine Städtepartnerschaft mit dem globalen Süden

Seit 1990 ist Erlangen mit San Carlos im Süden Nicaraguas durch eine Städtepartnerschaft verbunden. Mit der Begründung dieser Partnerschaft folgte Erlangen dem Beispiel anderer europäischer Städte, die mit einer Städtepartnerschaft ihre Hilfsbereitschaft für das durch Diktatur und Bürgerkrieg erschütterte Land zum Ausdruck brachten.

Seit der Begründung der Städtepartnerschaft wurden zahlreiche Projekte in San Carlos umgesetzt. Insbesondere in den Bereichen medizinische Versorgung und Zugang zu Trinkwasser konnte die Situation durch zahlreiche Kooperationen verbessert werden. Aber auch die Unterstützung von Hilfsprojekten für Frauen und Kinder, der Jugendaustausch, der Freiwilligendienst junger Menschen in der Partnerstadt und Begegnungen zwischen Bürger*innen beider Städte sind zu wichtigen Eckpunkten der partnerschaftlichen Zusammenarbeit geworden.

Die Ausstellung bietet den Besuchern einen Einblick in die Lebenswelt unserer am weitesten entfernten Partnerstadt: die atemberaubende Natur, aber auch die alltäglichen Herausforderungen und Probleme. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Frage gelegt, warum die Lebensumstände in einem Land des globalen Südens durch unsere Verhaltensweisen beeinflusst werden. So werden Beispiele wie Kakao- und Kaffeeanbau die globalen Verflechtungen aufzeigen und nachvollziehbar machen, welche Verknüpfungen zwischen unserer Lebenswelt und dem Alltag in einem Land des globalen Südens bestehen. Die Ausstellung zeigt zudem, dass eine Städtepartnerschaft mit dem globalen Süden nicht nur den Rahmen für Hilfsprojekte stellt, sondern auch einen privilegierten Rahmen für globales Lernen und Verständnis für globale Zusammenhänge und Verantwortung bieten kann.

Führungen für Schulklassen

Führungen für Schulklassen werden auf Wunsch vom Dritte Welt Laden Erlangen in Kooperation mit Bandena angeboten. Anfragen richten Sie bitte direkt an den Dritte Welt Laden (Julie Mildenberger): info@dritte-welt-laden-erlangen.de, Tel. 09131/23266

Begleitprogramm:

Entwicklung und Einfluss der Pfingstbewegung in der nicaraguanischen Gesellschaft von 1990 bis 2018

Eine Kooperation der Stadt Erlangen, Büro für Chancengleichheit und Vielfalt / Internationale Beziehungen mit der Stadtbibliothek Erlangen und dem Dritte Welt Laden Erlangen.

Mit Unterstützung der Vereine Städtepartnerschaft Erlangen – San Carlos e.V. und Bandena e.V.

www.erlangen.de/sancarlos

Weiterführende Informationen

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10 - 18.30 Uhr
Sa 10 - 14.00 Uhr
Mi geschlossen

Innenhof:
Mi 10 - 20 Uhr, Sa 14 - 18 Uhr, So 10 - 18 Uhr

Leider lässt sich die Zugänglichkeit und Funktionstüchtigkeit des Rückgabeautomaten während unserer Schließzeiten nicht garantieren.