Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

"Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken.“

PfadfinderpostBildungsprojekt und Ausstellung

Warschauer Aufstand 1944 und seine Pfadfinderpost

75-jähriges Jubiläum und 35 Jahre Deutsch-Polnische Pfadfinder/innenkontakte

5. Juli bis 17. September

Stadtbibliothek Erlangen

Der Warschauer Aufstand war die militärische Erhebung der Polnischen Heimatarmee gegen die deutschen Besatzungstruppen in Warschau vom 1. August bis zum 1. Oktober 1944. Die Feldpost der Pfadfinder spielte eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Kommunikation zwischen der Warschauer Bevölkerung während des Aufstandes. Ältere Pfadfinderinnen und Pfadfinder waren im aktiven Widerstand tätig und Zwölf- bis Fünfzehnjährige organisierten den Postdienst (mit eigenen Pfadfinderpoststempeln) für die Bevölkerung und die Widerstandsgruppen.

Die Ausstellung zeigt Texte, Bilder, Filme, Bücher und Zeitzeugenberichte sowie Originalstücke und Stempelabdrücke aus der Zeit des Warschauer Aufstandes.

Programm:

Vernissage am Freitag, 05.07.19, 17 Uhr (Stadtbibliothek, Bürgersaal)
u.a. mit Andrzej Osiak (polnischer Generalkonsul, München), Susanne Lender-Cassens (Bürgermeisterin Erlangen), Joachim Herrmann (bayrischer Staatsminister), Teresa Tarkowska-Dudek (polnischer Pfadfinder/innenverband - ZHP)

Nach der Ausstellungseröffnung besteht die Möglichkeit zum Konzertbesuch "ChorKlang: Erlangen/Nürnberg-Krakau", 19 Uhr, Hugenottenkirche

07.07.19, 18 Uhr Dokumentarfilm (E-Werk, Kinosaal)
„Passports to Paraguay“ 2019 Deutschlandpremiere – über die Rettung von Juden durch polnische Diplomaten im 2. Weltkrieg

09.07.19, 18 Uhr Vortrag von Gottfried Steinmann (Stadtbibliothek, Bürgersaal)
„Der Warschauer Aufstand 1944 und seine Pfadfinderpost“

18.07.19, 18 Uhr Lesung (Stadtbibliothek, Bürgersaal)
„111 Gründe, Polen zu lieben“ - eine humorvolle Begegnung
Dr. Matthias Kneip

Führung durch die Ausstellung (Stadtbibliothek)
jeweils 10 Uhr am 13.07.19 / 20.07.19 / 27.07.19

 

Logo Pfadfinder-Förderkreis Nordbayern e.V.Veranstalter:

Pfadfinder-Förderkreis Nordbayern e.V. für den Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)

Partner und Unterstützer:

Gottfried Steinmann (Verfasser der Broschüren „Der Warschauer Aufstand 1944 und seine Pfadfinderpost“ und „Pfadfinder im polnischen Untergrund 1939 – 1945 – 1956“) / Teresa Tarkowska-Dudek (Związek Harcerstwa Polskiego, ZHP) / Deutsch-Polnische Gesellschaft in Franken (DPGF) / Stadt Erlangen / Stadtbibliothek Erlangen / Muzeum Harcerstwa (Pfadfindermuseum in Warschau, Direktorin Katarzyna Traczyk) / Konsulat Generalny Rzeczypospolitej Polskiej w Monachium (Generalkonsulat der Republik Polen in München, Generalkonsul Andrzej Osiak) / Stiftung Pfadfinden / Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) / Bayerischer Staatsminister Joachim Herrmann (MdL) / Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen / Muzeum Powstania Warszawskiego (Museum des Warschauer Aufstandes, Warschau / Herr Dr. Karol Mazur, Leiter der Bildungsabteilung) / Demokratie leben! / Michael Müller Verlag / Martina Stamm-Fibich (MdB) / Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus und weitere Einzelpersonen.

Weiterführende Informationen

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10 - 18.30 Uhr
Sa 10 - 14.00 Uhr
Mi geschlossen

Innenhof:
Mi 10 - 20 Uhr, Sa 14 - 18 Uhr, So 10 - 18 Uhr

Leider lässt sich die Zugänglichkeit und Funktionstüchtigkeit des Rückgabeautomaten während unserer Schließzeiten nicht garantieren.