Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Jonathan Stroud: Die Eisfestung

 

Die Geschichte beginnt damit, dass eine der Hauptpersonen namens Emily in einer „verbotenen Zone“ Schlitten fährt, da sie und ihre Eltern in einem kleinen Kaff auf dem Land wohnen, indem es überhaupt nichts zu unternehmen gibt. Allerdings kann sie Eisfestungnicht lange fahren, da sie von den „Allenbrüdern“, die alle als Raufbolde gelten und von denen der älteste im Gefängnis sitzt, verjagt wird. Als sie wütend davon stapft, begegnet sie einem anderen Jungen namens Marcus, welcher wegen der alten, verfallenen Burg aus seinem Dorf herübergefahren ist. ER steckt Emily, aber auch Simon, welcher der jüngste der Allenbrüder ist und Emily ihre Mütze wiedergeben und sich entschuldigen wollte, mit seiner Begeisterung über alte Burgen an. Als dann Simons Geschwister nach ihm suchen und ihn und seine neuen Freunde verprügeln, gibt die überstandene Situation den 3 ein Gefühl von Gemeinsamkeit. Aus Übermut brechen sie am nächsten Tag in die alte Burg ein, wo sie dann auch übernachten wollen. Aber wegen der Gesetzesüberschreitung und ihrer stark ausgeprägten Fantasie eskaliert am Ende die Situation…

Ein wunderschönes Buch, was sich zum Lesen echt lohnt!

Anna (13 Jahre)

In der Fahrbibliothek unter Ju 7.1 Stro

Weiterführende Informationen

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1 (Eingang: Hauptstr.)
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10:00 - 18:30 Uhr
Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Mi, So geschlossen