Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Lesetipp April 2012

Raum Artikel

Emma Donoghue: Raum

Die Geschichte handelt von einer jungen Frau, die entführt und sieben Jahre lang in einem Verlies gefangen gehalten wird.  Auf 12 Quadratmetern haust sie dort zusammen mit ihrem kleinen Sohn, den sie hier zur Welt gebracht hat. Der kleine Jack ist zum Zeitpunkt der Erzählung fünf Jahre alt, und aus seiner Sicht wird das Ganze erzählt. Da er es nicht anders kennt, ist es für ihn ganz normal, dass die Welt nur aus einem kleinen Raum mit einigen wenigen Gegenständen besteht. Die übrige Welt kennt er ausschließlich aus dem Fernsehen und ist für ihn nicht echt. Seine "Ma" gibt sich alle Mühe, sein Leben erträglich zu gestalten. Sie sorgt für größtmögliche Sauberkeit, eine geregelten Tagesablauf, eine möglichst ausgewogene Ernährung und abwechslungsreiche Beschäftigung. Aber natürlich sehnt sie sich nach Freiheit. Und so erzählt sie dem Jungen, dass es die Welt da draussen wirklich gibt und plant ihre gemeinsame Flucht, was letztlich auch gelingt. Allerdings ist es für beide nicht einfach, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Jack ist von den vielen ungewohnten Eindrücken völlig überfordert und auch seine Mutter hat mit psychischen Problemen zu kämpfen. So dauert es einige Zeit, bis die beiden in ihrem neuen Leben richtig ankommen.

Die Autorin versteht es meisterhaft, sich in die Gedankenwelt und Sprache eines Fünfjährigen hineinzuversetzen. Die unbefangene, naive Sichtweise eines Kindes auf diese unvorstellbare Tragödie macht das Grauen, das die beiden erlebt haben müssen, irgendwie erträglicher und manchmal haben die Schilderungen des kleinen Jungen fast etwas Erheiterndes an sich.

Ein ganz besonderes, sehr emotionales und fesselndes Buch über einen liebenswerten, tapferen kleinen Jungen und eine ebenso tapfere junge Frau, das mich sehr berührt hat.

Sabine Köstler

Weiterführende Informationen

Kontakte

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1 (Eingang: Hauptstr.)
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10:00 - 18:30 Uhr
Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Mi, So geschlossen