Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Lesetipp Februar 2014

 

Die Unsterblichen

Ketil Bjørnstad: Die Unsterblichen


Der Roman des norwegischen Pianisten und Autors Ketil Bjørnstad behandelt ein sehr aktuelles Thema der heutigen Gesellschaft. Es gibt immer mehr ältere und pflegebedürftige Menschen, die Problematik um Älterwerden, Krankheit und Tod wird aber weitgehend verdrängt.

Der Arzt Thomas Brenner lebt in Oslo am Holmenkollhügel, einer wohlhabenden Gegend. Er und seine Frau Elisabeth gehen auf die 60 zu und freuen sich auf einen Lebensabschnitt, wo sie beruflich etwas kürzer treten und das Leben noch einmal entspannt und ohne Stress genießen können. Aber da sind zum einen die beiden Töchter, die mit Mitte zwanzig noch lange nicht auf eigenen Füßen stehen und unterstützt werden müssen, und zum anderen die Eltern und Schwiegereltern, die alt und gebrechlich sind und immer mehr Hilfe brauchen. Eigentlich sollten die beiden sich um ihre eigene Gesundheit kümmern, denn Thomas hat ernstzunehmende Herzprobleme und bei Elisabeth zeigt sich ein Knoten in der Brust. Aber dafür bleibt keine Zeit. Die Mutter muss ins Pflegeheim gebracht werden, die Schwiegermutter erleidet einen Schlaganfall und kommt ins Krankenhaus, die jeweiligen Ehemänner bleiben allein und hilflos zurück. Außerdem ist zum 60. Geburtstag von Elisabeth ein großes Fest und anschließend, gemeinsam mit den Kindern, eine Reise nach Chicago geplant.

Der Autor beschreibt sehr anschaulich, wie die mittlere Generation sich in ihrer Verantwortung sowohl für die ewig Jungen als auch für die „unsterblichen“ Alten ständig überfordert und so quasi aufgerieben wird.

Die Geschichte wird in leisen Tönen, aber sehr eindringlich erzählt. Viele, die in einer ähnlichen Situation sind, werden sich hier wiederfinden.

Deshalb möchte ich diesen Buchtipp, den ich von einer lieben ehemaligen Kollegin bekommen habe, gerne weitergeben.

Sabine Köstler

Weiterführende Informationen

Kontakte

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1 (Eingang: Hauptstr.)
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10:00 - 18:30 Uhr
Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Mi, So geschlossen