Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Lesetipp Februar 2015

Giampaolo Simi: Vater, Mörder, Kind

Giampaolo Simi: Vater, Mörder, Kind

Der Roman des italienischen Autors handelt von Furio Guerri, einem Handelsvertreter für Druckerzeugnisse. Er kommt zwar aus einfachen Verhältnissen, hat es aber, zumindest dem äußeren Anschein nach, geschafft, sich eine komfortable Existenz aufzubauen. Es ist ihm gelungen, wenn auch mit Hilfe einer Intrige, die für ihn schönste Frau für sich zu gewinnen und zu heiraten. Er lebt nun mit ihr und der gemeinsamen Tochter Caterina in einem schönen Haus, hat einen einträglichen Job und alles könnte perfekt sein. Aber als mit der Zeit die Auftragslage schwieriger wird, gerät er zunehmend unter Druck. Und als ihm auch noch seine Familie zu entgleiten droht, kommt es zur Katastrophe: er verliert komplett die Nerven, verdächtigt seine Frau, ihn zu betrügen und prügelt sie zu Tode. Daraufhin kommt er für zehn Jahre ins Gefängnis auch der Kontakt mit seiner geliebten Tochter wird ihm untersagt. Nach seiner Haftentlassung beginnt er nach Caterina zu suchen. Über eine Lehrerin kommt er an ihre Daten im Internet, nimmt unter falscher Identität Kontakt zu ihr auf und versucht, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Die Geschichte wird parallel auf zwei Zeitebenen erzählt. Auf der einen wird die Zeit vor dem Unglück und wie es dazu kommen konnte geschildert,auf der anderen Ebene erzählt Furio Guerri, der sich selbst als Monster bezeichnet, von seinem zweiten Leben nach der Haft. So bekommt der Leser einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt einer gestörten Persönlichkeit.

„Vater, Mörder, Kind“ ist nicht im eigentlichen Sinn ein Krimi, sondern eher ein psychologischer Roman, der eindrücklich beschreibt, wie ein Familienvater zum Mörder wird. Auf jeden Fall aber ist die Geschichte sehr spannend und unbedingt zu empfehlen.

Sabine Köstler

Weiterführende Informationen

Kontakte

Kontakt

  • Stadtbibliothek Erlangen
    Marktplatz 1 (Eingang: Hauptstr.)
    91054 Erlangen
    Tel +49 9131 86-2282
    Fax +49 9131 86-2431
    E-Mail senden
    Website

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 10:00 - 18:30 Uhr
Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Mi, So geschlossen