Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kultur frei Haus – Angebote für Corona-Tage

Kultureinrichtungen teilweise wieder geöffnet

Nach mehrwöchiger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie dürfen verschiedene Kultureinrichtungen wieder öffnen. Wie das städtische Referat für Bildung, Kultur und Jugend informiert, öffnen mehrere Einrichtungen ab Montag, 11. Mai, wieder. Analog zur Maskenpflicht des Freistaats Bayern sollen die Bürgerinnen und Bürger, die eine städtische Kultureinrichtung besuchen, ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten auch auf die maximal zulässige gleichzeitige Besucherzahl.

In der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) gibt es ab Montag, 11. Mai, einen „to go“-Service: Bücher und Medien können bestellt und ab Dienstag, 12. Mai, in der Hauptstelle oder an den Haltestellen der Fahrbibliothek abgeholt und zurückgegeben werden. Angehörigen einer Coronavirus-Risikogruppe werden die Medien (innerhalb Erlangens) nach Hause geliefert. Eine Selbstbedienung am Regal ist jedoch nicht möglich. Im Bürgerpalais Stutterheim bleiben das 1. und 2. Obergeschoss geschlossen. Weitere Details, vor allem wie der Service funktioniert, gibt es im Internet unter www.erlangen.de/stadtbibliothek sowie telefonisch unter der Rufnummer 09131 86-2355 (Bestellung Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 10:00 und 17:00 Uhr möglich).

Die Städtische Sing- und Musikschule (Friedrichstraße 35) startet am Montag, 11. Mai, wieder mit dem Einzelunterricht, vorerst nur im zentralen Musikschulgebäude. An den Zweig- und Außenstellen fin-det in der kommenden Woche noch kein Präsenzunterricht statt. Die Verantwortlichen bitten um Verständnis, dass momentan Eltern derzeit keinen Zutritt zum Gebäude haben. Darüber hinaus wurde die Hauptanmeldezeit für den Instrumentalunterricht bis 15. Juni verlängert. Die Anmeldung für die Grundfächer beginnt am 25. Mai. Weitere Informationen gibt es aktuell im Internet unter www.musikschule-erlangen.de.

Ab Montag, 11. Mai, zeigt das Kunstmuseum (Nürnberger Straße 9) die Ausstellung „Oskar Koller – Farbklänge“, lediglich mit geänderten Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag, 11:00 bis 15:00 Uhr und Sonntag, 11:00 bis 16:00 Uhr. Die Ausstellung ist bis 21. Juni zu sehen.

Ab Freitag, 15. Mai, hat das Kunstpalais (Marktplatz 1) wieder geöffnet. Vorerst ist nur der Besuch der aktuellen Ausstellung „Survival of the Fittest“ möglich. Führungen, Workshops oder ähnliche Veranstaltungen finden bis auf Weiteres nicht statt.

Das Stadtmuseum am Martin-Luther-Platz kann ab Montag, 18. Mai, wieder besucht werden.

Die Türen des Stadtarchivs (Luitpoldstraße 47) öffnen sich am Dienstag, 19. Mai, zu den regulären Öffnungszeiten – allerdings nur mit vorher vereinbartem Termin. Erreichbar sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür telefonisch (09131 86-2219) oder per E-Mail (stadtarchiv@stadt.erlangen.de). Gleichzeitig können maximal nur bis zu vier Personen gleichzeitig die Räumlichkeiten besuchen.

20.05.2020
» zurück zur Übersicht