Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Ämter und Dienststellen von A - Z

Stadtentwicklung und Stadtplanung (61)

Übergeordnete Dienststelle : Referat für Planen und Bauen
Leitung :

Nachgeordnete Dienststellen : Stadterneuerung , Stadtplanung , Straßenverkehr / Baustellen , Verkehrsplanung , Vermessung u. Bodenordnung , Verwaltung und Controlling ,

Museumswinkel
Gebbertstraße 1
91052 Erlangen
Etage/Raum: 318

Tel +49 (0) 9131 86 1302
Fax +49 (0) 9131 86 1304

Öffnungszeiten
Mo 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Di 8 - 12 Uhr
Mi Geschlossen (nur Termine nach Vereinbarung)
Do 8 - 14 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Amtsleitung: Tilmann Lohse

 

Das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung ist schwerpunktmäßig mit denjenigen Planungsaufgaben befasst, für deren Bewältigung das Baugesetzbuch und seine Verordnungen das Instrumentarium bieten. Das sind die Bauleitplanung mit dem Flächennutzungsplan und den Bebauungsplänen, die Sicherung der Bauleitplanung, die Regelung der baulichen und sonstigen Nutzung, die Bodenordnung, die städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen, die städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen, die Erhaltungssatzungen, die städtebaulichen Gebote und die Wertermittlung.

Weitere wichtige Aufgabenfelder sind die Verkehrsplanung, die Bereichs- und Rahmenplanung als Vorstufe der Bauleitplanung sowie die Steuerung von Projekten mit städtebaulicher Bedeutung.

E-Mail senden vCard für Outlook Website
Google Maps VGN
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Verkehrssimulation Martinsbühler Straße - Videos

Das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung hat am 15. März 2016 dem Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss (UVPA) die Ergebnisse einer Verkehrssimulation vorgestellt, mit der eine Drehung der Einbahnstraßenregelung im Bereich Martinsbühler Straße geprüft wurde. Das Gutachten empfiehlt, eine Änderung der Einbahnstraßenregelung nicht weiterzuverfolgen, da sich der Verkehrsfluss erheblich verschlechtern würde.

» mehr lesen