Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Flüchtlingsunterkunft Tennenlohe wird geschlossen

Die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Tennenlohe wird zum 31. Juli geschlossen. Die dort noch lebenden 40 Bewohnerinnen und Bewohner ziehen in andere Unterkünfte der Zentralen Aufnahmeeinrichtung Zirndorf um. Mit der Einrichtung in Tennenlohe wird die letzte Notunterkunft zur Erstaufnahme von Flüchtlingen im Stadtgebiet geschlossen. Die Unterkunft wird jedoch nicht rückgebaut, sondern für den Fall vorgehalten, dass die Flüchtlingszahlen wieder deutlich steigen.

Die für Flüchtlingsfragen zuständige Bürgermeisterin Elisabeth Preuß dankte allen am Betrieb der Unterkunft beteiligten: „Der Arbeiter-Samariter-Bund und der Erlanger SicherheitsService haben in der Unterkunft hervorragend gearbeitet. Mein Dank gilt aber auch den Bürgerinnen und Bürgern in Tennenlohe, die sich mit großen Einsatz für die Flüchtlinge engagiert haben.“ Zugleich übte Preuß Kritik an der Schließung einer gut funktionierenden Einrichtung: „Wenn man sich die Situation in der Welt, die schrecklichen Bilder von Ertrinkenden im Mittelmeer und den großen Flüchtlingszustrom nach Italien ansieht, ist die Schließung nicht nachvollziehbar. In dieser Situation ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir wieder solche Einrichtungen brauchen.“ Dann müsse man aber wieder von neuem die Abläufe gestalten und entsprechend qualifiziertes Personal finden, so die Bürgermeisterin.

17.07.2017
» zurück zur Übersicht