Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Busverkehr wird zum Fahrplanwechsel attraktiver

Seit dem Fahrplanwechsel am 2. Dezember sorgen weitere Maßnahmen aus dem Nahverkehrsplan Erlangen 2016-2021 für deutliche Verbesserungen im Busverkehr. Neu eingeführt wurde die Verlängerung der Buslinie 280, die jetzt den Busbahnhof Buckenhof/Spardorf mit dem Universitäts-Südgelände verbindet. Mit der Linie, die weiter über den S-Bahn-Halt Paul-Gossen-Straße nach Büchenbach führt, steht erstmals eine leistungsfähige Direktverbindung für Pendler aus dem Erlanger Osten zur Technischen Fakultät und zu großen Arbeitgebern entlang der Paul-Gossen-Straße zur Verfügung. Durch die Verlängerung der Linie 293 ab der Sebaldussiedlung, über Roncallistift zum Brucker Bahnhof ergeben sich zudem verbesserte Verbindungen zwischen den Stadtteilen Bruck und Röthelheimpark mit einer direkten Anbindung an die S-Bahn. Eine bessere Anbindung des Bahnhofs Bruck stellt zudem auch die Verlängerung der Linie 284 dar. Verstärkt werden aber auch die Buslinien, die von Erlangen ins Oberland (209, 210), in den Regnitzgrund (252, 253, 254) und in den Aurachgrund (200, 201) führen.

Bau- und Planungsreferent Josef Weber freut sich über die Verbesserungen: „Mit dem Verkehrsentwicklungsplan führen wir einen großangelegten Beteiligungsprozess zur Verbesserung der Verkehrssituation in Erlangen durch. Die Maßnahmen, die auf Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zurückgehen, werden nun konsequent umgesetzt“. Oberbürgermeister Florian Janik hebt die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Umland hervor. „Mit der Stadt-Umland-Bahn planen wir den Verkehr der Zukunft. Mit dem Nahverkehrsplan sorgen wir bereits jetzt für zahlreiche Verbesserungen. Stadt und Landkreis arbeiten gemeinsam an einer Verbesserung des Nahverkehrsangebots, um gute Alternativen zum Auto zu bieten.“

04.12.2017
» zurück zur Übersicht