Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Einzelhandel liefert trotz Einschränkungen wegen Corona-Virus

Seit Samstag, 21. März 2020, 00:00 Uhr, gilt eine im Vollzug des Bayerischen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) erlassene Verordnung. Demnach ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Damit soll der dramatische Anstieg der Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus abgeschwächt werden. Oberster Maßstab ist der Schutz der Bevölkerung. Deshalb wird das öffentliche Leben nahezu vollständig heruntergefahren. Das Gesundheitsministerium wird, so die Bayerische Staatskanzlei am 31. März, mit Zustimmung des Ministerrats die Geltungsdauer der in Bayern bestehenden Regelungen zur Reduzierung sozialer Kontakte einheitlich bis zum Ablauf des 19. April 2020 verlängern - zuerst galt sie bis 3. April.

Erlaubt sind Versorgungsgänge für den täglichen Bedarf wie z. B. Lebensmittel, Getränke, Tierbedarf, Brief-/Versandhandel, Apotheke, Drogerie, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Banken/Geldautomaten, Post, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Reinigung sowie Abgabe von Briefwahlunterlagen sind zulässig. Die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln bleibt somit gewährleistet. Ein Grund für „Hamsterkäufe“ besteht nach wie vor nicht. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind nach wie vor geöffnet. Nicht zur Deckung des täglichen Bedarfs gehört die Inanspruchnahme sonstiger Dienstleistungen wie etwa der Besuch von Friseurbetrieben. Detaillierte Informationen zu Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen hat das Gesundheitsministerium in FAQs zur Corona-Krise zusammengestellt.  

Kampagne #ERliefert

#ERliefertViele Erlanger Einzelhändler bieten nicht nur in Zeiten von Home-Office, Geschäftsschließungen und Ausgangsbeschränkungen Liefer- & Versandservice an. Mit der gemeinsamen Kampagne #ERliefert möchte das City-Management Erlangen, die Initiative Leben findet Altstadt und das Quartiersbüro Erlangen die lokalen Betriebe stärken und Kunden für das Lieferangebot der Einzelhändler gewinnen.

Bereits 38 Einzelhändler haben sich der Kampagne #ERliefert angeschlossen und die Liste an Anbietern wird von Tag zu Tag länger. Ladenschließungen und Ausgangsbeschränkungen reduzieren die Einnahmen der Einzelhändler, doch viele der Geschäfte hatten bereits im Vorfeld einen Lieferservice für ihre Kunden eingerichtet.

Die aktuell teilnehmenden Händler sind unter dem Kampagnennamen #ERliefert unter www.erlangen.info/ERliefert einsehbar und werden täglich um weitere Anbieter ergänzt.

31.03.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen