Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Ehrenamtliche Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Erlangen sucht für die Durchführung der Bundestagswahl am 26. September ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Nötig sind dafür alleine im Stadtgebiet rund 1.000 Personen. Wer Interesse hat, muss selbst wahlberechtigt und volljährig sein sowie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

In den allgemeinen Wahllokalen, die über ganz Erlangen verteilt sind, beginnt die Tätigkeit am Wahlsonntag um 7:30 Uhr. Die Wahllokale öffnen um 8:00 und schließen um 18:00 Uhr.Jeder Wahlvorstand besteht in der Regel aus acht Personen. Während der Wahlzeit müssen die Helferinnen und Helfer nicht alle durchgehend anwesend sein. Bereits vorab teilen die Wahlvorsteher eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe ein. Ab 18:00 Uhr kommen dann alle Mitglieder des Wahlvorstandes zur gemeinsamen Ergebnisermittlung zusammen. Dies dauert in der Regel bis etwa 21 Uhr. Die Auszählung der Briefwahl findet zentral in der Heinrich-Lades-Halle (Rathausplatz) statt. lm Rahmen der Briefwahlauszählung muss mit einer zeitlichen Beanspruchung von 15:00 bis 22:00 Uhr gerechnet werden. Auch hierfür wird noch Unterstützung gesucht. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wer als Wahlhelfer unterstützt, erhält eine Entschädigung: Sie beträgt für Beisitzer 55,00 Euro (bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten 35,00 Euro und einen Tag dienstfrei). Für Wahlvorsteher beträgt die Entschädigung 75,00 Euro (bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten 55,00 Euro und einen Tag dienstfrei). Alle Beisitzer werden am Wahlsonntag in ihre Aufgaben eingewiesen. Wer darüber hinaus die Funktion als Wahlvorsteherin bzw. Wahlvorsteher (also die Teamleitung) anstrebt, erhält voraussichtlich in der Woche vor der Wahl eine organisatorische und rechtliche Schulung. Auch hier werden noch mehrere engagierte Personen gesucht.

Bewerbungen können per Post oder E-Mail an das Wahlamt der Stadt Erlangen gesendet werden (Stadt Erlangen, Wahlamt, 91051 Erlangen; E-Mail wahlen@stadt.erlangen.de).

Mehr Informationen zur Bundestagswahl gibt es online unter www.erlangen.de/bundestagswahl2021.

11.06.2021
» zurück zur Übersicht