Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Angebotene Ausbildungsberufe

Fachkraft für Abwassertechnik (w/m/d)


Sie wollen sowohl Ihre persönliche Zukunft als auch die Zukunft der Stadt Erlangen aktiv gestalten?

Sind sie interessiert an der Planung, Überwachung, Steuerung und Dokumentation der Abläufe in einer Abwasserreinigungsanlage und haben vielleicht auch schon erste Erfahrungen auf diesem Gebiet gesammelt? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik genau das Richtige für Sie.
Sie werden wichtige öffentliche Aufgaben in der Kläranlage der Stadt Erlangen wahrnehmen und arbeiten aktiv für die Bürger*innen. Außerdem leisten Sie einen erheblichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, da durch die Abwasserreinigung die gute Wasserqualität in unseren Gewässern sichergestellt wird. Die Gasspeicher und die Solarzellen unserer modernen Kläranlage sind zudem ausschlaggebend dafür, dass die gesamte Anlage ihren Strom- und Wasserbedarf selbst decken kann.

Als Fachkraft für Abwassertechnik bereiten Sie in der Kläranlage das Abwasser auf und erlernen die Steuerung, Wartung und Pflege der Anlage zur Abwasserreinigung.
Ergänzend werden Sie zur Optimierung des Klärprozesses die Aufbereitungsstufen überwachen, die Abwasser- und Klärschlammproben analysieren und die Ergebnisse dokumentieren. Bei automatisierten Anlagen und Maschinen ist es Ihre Aufgabe diese zu kontrollieren und bei Abweichungen sofortige Korrekturmaßnahmen zu ergreifen.

Schon während der Ausbildung erhalten Sie einen umfassenden Einblick in alle Teilbereiche des Berufsbildes und werden feststellen, dass Ihre Aufgaben sowohl während als auch nach der Ausbildung sehr vielfältig und sinnstiftend sind.
Sie bekommen also einen attraktiven, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Beruf – In und Für Erlangen.


Das müssen bzw. sollten Sie mitbringen!

Für eine Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie besitzen mindestens den qualifizierenden Haupt- oder Mittelschulabschluss.
  • Sie nehmen erfolgreich an einem Vorstellungsgespräch mit fachpraktischem Test bei der Stadt Erlangen teil
     

Wie läuft die Ausbildung ab?

Fachkraft für Abwassertechnik ist ein anerkannter Beruf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die duale Ausbildung bei der Stadt Erlangen dauert 3 Jahre. Sie gliedert sich in eine theoretische Ausbildung an der staatlichen Berufsschule Lauingen und eine praktische Ausbildung im Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen.
Zusätzlich wird die Ausbildung durch überbetriebliche Lehrgänge und Zusatzkurse z.B. bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) und beim BVS-Bildungszentrum in Lauingen mit verschiedenen Themenschwerpunkten ergänzt.
 

Fachtheoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung findet blockweise an der staatlichen Berufsschule Lauingen statt. Hier lernen Sie fachspezifische Inhalte wie beispielweise Elektrotechnik oder Umweltanalytik und bauen die theoretische Grundlage für Ihre praktische Arbeit auf. Neben rein berufsbezogenen Inhalten in Fächern wie Abwassertechnik haben Sie auch Unterricht in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Sozialkunde.
Insgesamt erwarten Sie im Laufe Ihrer Ausbildung folgende Unterrichtsfächer:

  • Religionslehre
  • Deutsch
  • Sozialkunde
  • Sport
  • Elektrotechnik
  • Abwassertechnik
  • Betriebstechnik
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Maschinen- und Gerätetechnik
  • Umweltanalytik

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Berufsschule Lauingen.
 

Berufspraktische Ausbildung

Der praktische Teil Ihrer Ausbildung findet überwiegend im Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen statt. Während Ihrer Ausbildung werden Sie an die verschiedenen Aufgabenfelder herangeführt und systematisch mit den Berufsinhalten vertraut gemacht. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, in der Berufsschule Gelerntes praktisch anzuwenden, zu festigen und zu vertiefen.
Sie lernen beispielsweise die Entwässerungssysteme zu betreiben und instand zu halten.
Außerdem lernen Sie, wie man Abwasser und Schlämme untersucht und wie man Abwasser mechanisch, biologisch und chemisch reinigt.
Während Ihrer praktischen Ausbildung werden Sie von kompetenten Ausbilder*innen betreut, die Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Aufgaben und den Alltag als Fachkraft für Abwassertechnik ermöglichen und Ihnen nach und nach auch die Gelegenheit geben, diese Aufgaben eigenständig zu übernehmen.
Eine gesunde Feedback-Kultur wird bei der Stadt Erlangen großgeschrieben: Sie erhalten Rückmeldung über Stärken und Schwächen, damit Sie immer wissen, wie Sie sich aktiv weiterentwickeln können, um Ihre Fähigkeiten ausbauen und erweitern zu können.
 

Wie hoch ist Ihr Verdienst während und nach Abschluss der Ausbildung?

Stand: 1. April 2021

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie eine monatliche Ausbildungsvergütung (brutto)

  • im 1. Jahr in Höhe von 1.043,26 €
  • im 2. Jahr in Höhe von 1.093,20 €
  • im 3. Jahr in Höhe von 1.139,02 €

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentli-chen Dienst (TVAöD).

Außerdem haben Sie als Auszubildende*r der Stadt Erlangen Anspruch auf vermögenswirk-same Leistungen in Höhe von monatlich 13,29 € und eine Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“).

Nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung erwartet Sie zusätzlich eine Abschlussprämie in Höhe von 400 €.
Nach Abschluss der Ausbildung richtet sich die Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung und damit auch die Vergütung erfolgen entsprechend der Tätigkeit, die übernommen wird. Es gilt das Leistungsprinzip. Das Gesetz sieht daher bestimmte Eingruppierungskriterien vor. Hat ein*e Mitarbeiter*in eine Stelle inne und erfüllt alle Stellenmerkmale, so erfolgt die Eingruppierung entsprechend der vorher festgelegten Stellenbewertung.

Das Anfangsgehalt beträgt in der Entgeltgruppe EG 06, Stufe 1, zurzeit 2.636,00 € (brutto).
Darüber hinaus erhalten Sie auch hier vermögenswirksame Leistungen und eine Sonderzahlung (Weihnachtsgeld). Außerdem erwarten Sie regelmäßige Gehaltssteigerungen und leistungsabhängige Stufen.
 

Fallen Kosten für die Ausbildung an?

Im Rahmen der Ausbildung werden sämtliche Gebühren von der Stadt Erlangen getragen.
Bei überbetrieblichen Lehrgängen, die außerhalb des Entwässerungsbetriebes stattfinden, werden Ihnen außerdem die Reisekosten erstattet. Bei einem Lehrgang mit Übernachtung übernimmt die Stadt Erlangen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung.
Arbeitsmittel wie Bücher oder Arbeits- und Schutzkleidung werden ebenfalls von der Stadt Erlangen übernommen. Zusätzlich erhalten Sie in jedem Ausbildungsjahr einen Zuschuss von 50 € für Lernmittel.
 

Welche Sozialleistungen gewährt die Stadt Erlangen ihren Auszubildenden?

Alle Sozialleistungen, die die Stadtverwaltung Erlangen ihren Mitarbeiter*innen bietet, gelten selbstverständlich auch für unsere Nachwuchskräfte.
Wer regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, erhält einen Fahrtkostenzuschuss oder es besteht die Möglichkeit einen städtischen Mitarbeiter*innenparkplatz zur Verfügung gestellt zu bekommen.
Für Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es möglich während der Ausbildung das „365-Tage-Ticket“ zu erwerben, welches von der Stadt Erlangen ebenfalls bezuschusst wird.
Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements finden regelmäßige Sportkurse und weitere gesundheitsfördernde Angebote statt, an denen Sie teilnehmen können.
 

Wie sind die Übernahmechancen nach der Ausbildung?

Die Ausbildungszahlen im gewerblich-technischen Bereich orientieren sich am voraussichtlichen Personalbedarf. Die Stadt Erlangen bietet leistungsfähigen Nachwuchskräften eine Übernahmegarantie.
 

Wie sieht Ihr späterer Arbeitsplatz aus?

Sie werden im Entwässerungsbetrieb eingesetzt. Als Fachkraft für Abwassertechnik werden Sie viel im Freien, im Labor, in Maschinenhallen, in Kellern und gelegentlich im Büro arbeiten.
 

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet Ihnen die Stadtverwaltung Erlangen?

Die Ausbildung stellt den ersten Schritt einer kontinuierlichen Personalentwicklung dar. Zur weiteren beruflichen Qualifizierung wird ein vielseitiges und qualitativ hochwertiges Fortbildungsprogramm angeboten. Ziel dieser Qualifikationen ist es, Ihr Wissen aktuell zu halten, so dass Sie Ihre Aufgabe zielorientiert und erfolgreich wahrnehmen können sowie Ihre persönliche Handlungskompetenz erweitern können.
Als Facharbeiter haben Sie Zugang zu berufsspezifischen Weiterbildungen und können so zusätzliche Kompetenzen erwerben.
Den Mitarbeiter*innen stehen umfangreiche berufliche Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten offen.
 

Was ist im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu berücksichtigen?

Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter folgendem Link: „Bewerbungstipps Ausbildung Angestellte“.
 

Bewerbungsfrist

Ca. Mai bis August des Vorjahres.
Da unsere Ausbildungsberufe bedarfsorientiert ausgerichtet sind, wird die Fachkraft für Abwassertechnik nicht jedes Jahr angeboten. Ob der Beruf angeboten wird und den genauen Bewerbungstermin entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Stellenausschreibung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.
 

Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Bei allgemeinen Fragen                  Bei fachlichen Fragen
zum Einstellungsverfahren:            zum Berufsbild:
Herr Zink                                          Herr Holzapfel    
Tel.: 09131/86-1828                         Tel. 09131/ 86-1549

Email: ausbildung@stadt.erlangen.de

Stadt Erlangen
Personal- und Organisationsamt
Aus- und Fortbildung
Werner-von-Siemens-Straße 61
91052 Erlangen

 

19.07.2021
» zurück zur Übersicht