Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Die erfolgreiche Bewerbung

Bewerbungstipps duales Studium Beamte (3.Qualifikationsebene)

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Berufsfindung

Um einen Ausbildungsberuf bzw. ein Studium zu finden, der bzw. das Ihren Neigungen und Fähigkeiten entspricht, informieren Sie sich bitte umfassend auf unserer Homepage. Weitere Informationsmöglichkeiten bieten die Seiten der Bundesagentur für Arbeit (BERUFENET). Prüfen Sie in diesem Zuge auch, ob Sie die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen für den jeweiligen Ausbildungsberuf bzw. das Studium erfüllen. Wenn Sie Praxiserfahrungen sammeln wollen, können Sie im Rahmen eines Praktikums einen Einblick in das gewünschte Berufsfeld bekommen und den Arbeitsalltag kennenlernen. Für alle, die sich in der Berufswahl noch unsicher sind, kann ein Praktikum die berufliche Orientierung erleichtern und somit eine echte Entscheidungshilfe sein.

Sie haben sich für die Beamtenanwärterin bzw. den Beamtenanwärter für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt) bei der Stadt Erlangen entschieden?

Online-Bewerbung beim Bayerischen Landespersonalausschuss

Dann bitten wir Sie, sich ausschließlich über das Online-Formular des Bayerischen Landespersonalausschusses zu bewerben. Das Formular finden Sie hier. Wählen Sie im Online-Antrag unter Studienrichtungen das Studium "Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Kommunalverwaltung“ und unter Arbeitsort "Stadt Erlangen" aus. Das Einsenden von Bewerbungsunterlagen direkt an die Stadt Erlangen ist vorerst nicht erforderlich.

Weitere Informationen zum Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses finden Sie unter www.lpa.bayern.de.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit.

Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses

Sie erhalten nach Ablauf des Anmeldezeitraums eine Einladung zur Auswahlprüfung des Landespersonalausschusses, welche jeweils im Oktober des Jahres, das dem Einstellungsjahr vorangeht, stattfindet und nehmen erfolgreich daran teil.

Voraussichtlich Mitte Dezember nach der Auswahlprüfung erhalten Sie vom Landespersonalausschuss Ihr Ergebnis in Form eines Prüfungszeugnisses mit der erreichten Gesamtnote und Platzziffer mitgeteilt.

Personalauswahlverfahren der Stadt Erlangen

Im Zeitraum Dezember bis Februar werden Sie – je nach Ergebnis der Auswahlprüfung des Landespersonalausschusses – zu einem ergänzenden Auswahlverfahren der Stadt Erlangen eingeladen. Die Stadt Erlangen nimmt nur Kontakt zu Bewerberinnen und Bewerbern auf, die aufgrund der erzielten Platzziffer für die Einladung zum Personalauswahlverfahren in Frage kommen. Alle anderen Bewerberinnen und Bewerber werden nicht kontaktiert und erhalten auch keine schriftliche Mitteilung. Bitte sehen Sie daher davon ab, uns vorab eine schriftliche Bewerbung zuzuschicken. Das ergänzende Auswahlverfahren der Stadt Erlangen wird nach den Regeln eines Assessment-Centers durchgeführt und besteht aus mehreren Modulen.

Im Anschluss daran teilen wir Ihnen schnellstmöglich mit, ob eine Einstellung bei der Stadt Erlangen möglich ist oder nicht.

Anregungen oder Fragen

Haben Sie Anregungen oder Fragen zu unserem Bewerbungsverfahren? Dann senden Sie uns doch eine E-Mail, rufen an oder kommen persönlich bei uns im Rathaus vorbei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

22.02.2017
» zurück zur Übersicht