Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktivitäten

Voller Erfolg der Spendenaktion "Stolpersteine"

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sind in den letzten Monaten dem Spendenaufruf der Stadt Erlangen gefolgt und haben einen Beitrag zur Aktion "Stolpersteine" geleistet. Alle 50 für Erlangen geplanten Stolpersteine sind nun finanziert und können im Frühjahr nächsten Jahres verlegt werden. Das hat jetzt das Bürgermeister- und Presseamt mitgeteilt.
Hintergrund: Eine Diskussionsrunde, der u.a. Katharina Hein vom Jugendparlament angehörte, erörterte in mehreren Gesprächen im vergangenen Jahr diese Thematik. Im Dezember 2005 beschloss der Erlanger Stadtrat, sich der bundesweiten Aktion "Stolpersteine gegen das Vergessen" anzuschließen. Mit diesem Projekt erinnern seit mehr als zehn Jahren in 127 Städten der Bundesrepublik über 7.000 in den Boden eingelassene beschriftete Steine an ausgewählten Orten an die Vertreibung und Ermordung von Juden und anderen in der NS-Zeit.
In einem Schreiben dankte Oberbürgermeister Siegfried Balleis den Spendern für ihre Unterstützung. Mit den eingegangenen Spendengeldern werden künftig auch eine Gedenktafel auf dem Altstädter Friedhof und im Palais Stutterheim mitfinanziert.
» zurück zur Übersicht