Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen für Eltern

Ersatzbetreuung der Tageskinder

Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss bei Ausfall der Tagesmutter - wie im § 23 SGB VIII beschrieben - vom ersten Tag an eine Ersatzbetreuung zur Verfügung gestellt werden.
Der Bedarf kann kurzfristig entstehen, etwa bei Krankheit der Tagesmutter, oder planbar im Voraus organisiert werden – wenn die Tagesmutter betreuungsfreie Zeit nimmt, die sie im Vorfeld mit den Eltern abgestimmt bzw. diesen mitgeteilt hat.

  • Die Ersatzbetreuung erfolgt in den Räumen des Fachdienstes Kindertagespflege in der Michael-Vogel-Straße 1d.
  • In der Ersatzbetreuung arbeiten fünf Erzieherinnen in Voll- und Teilzeit, die eine fachlich fundierte und verlässliche Betreuung der Kinder gewährleisten.
  • Es gibt Kernöffnungszeiten täglich ab 7.30 bis 16.00 Uhr, Freitag bis 14.30 Uhr. Ab dem zweiten Tag der Ersatzbetreuung werden die Kinder im gleichen Buchungsumfang wie bei der Tagesmutter betreut.
  • Die Ersatzbetreuung steht während des ganzen Jahres zur Verfügung. Es gibt keine längeren Schließzeiten wie in den meisten Kindertagesstätten. An bis zu vier Tagen pro Jahr können wegen der Fortbildung von Mitarbeiterinnen keine Kinder betreut werden.
  • Wir können ihr Kind nur an den Tagen betreuen, an denen Sie tatsächlich berufstätig sind.
  • Bitte beachten Sie, dass die Plätze in der Ersatzbetreuung begrenzt sind. Im Einzelfall kann es deshalb vorkommen, – besonders in den Ferienzeiten oder wenn mehrere Tagesmütter gleichzeitig erkranken, dass Ihr Kind nicht angenommen werden kann. Wir vergeben die Plätze dann nach sozialer Dringlichkeit.
  • Aus fachlichen Gründen sollte zunächst die Eingewöhnungsphase bei der Tagesmutter abgeschlossen sein, bevor die Eltern ihr Kind frühestens nach drei Monaten an die Ersatzbetreuung heranführen.
  • Besonders kleine Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren müssen langsam eingewöhnt werden, bevor sie in fremder Umgebung mit neuen Bezugspersonen alleine bleiben können.
Kindertagespflege Ersatzbetreuung Schlafzimmer Kindertagespflege Ersatzbetreuung

Vorbereitung und Eingewöhnung

Für eine gelingende Ersatzbetreuung bedarf es einer sehr engen und guten Kooperation zwischen den Eltern und den (Bezugs-)Erzieherinnen. Die Eingewöhnung in der Ersatzbetreuung besteht aus drei Bausteinen.

Baustein 1: Die Eltern

  • Es ist Aufgabe der Eltern, ihr Kind in einer neuen Situation zu begleiten. Monatlich werden Elternnachmittage angeboten, an denen sich Eltern, Erzieherinnen und Kinder im Rahmen einer Spielgruppe kennenlernen können.
  • So hat Ihr Kind die Gelegenheit, die Räume und die Erzieherinnen regelmäßig zu sehen, Kontakt aufzubauen und zu halten.
  • Fragen zur Ersatzbetreuung und zur Eingewöhnung können mit den Erzieherinnen besprochen werden.
  • Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit vor Beginn der Ersatzbetreuung, individuelle Termine zur Eingewöhnung zu vereinbaren.

Baustein 2: Die Tagesmutter

  • Die Tagesmütter kommen regelmäßig mit den Kindern in die Tagesmutter-Kind-Spielgruppe zu uns. Diese Treffen werden von den Erzieherinnen begleitet.
  • Während der Eingewöhnung von neuen Tageskindern kann die Tagesmutter die Gruppe aus pädagogischen Gründen nicht besuchen.

Baustein 3: Die Erzieherin

  • Die Erzieherinnen machen – soweit es die Auslastung der Ersatzbetreuung zulässt - regelmäßige Hausbesuche bei den Tagesmüttern, um die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung zu erleben und ihren Tagesablauf kennen zu lernen.

Was ist zu tun, wenn Ihre Tagesmutter ausfällt?

  • Bei ungeplantem Ausfall der Tagesmutter, z. B. durch Krankheit, melden Sie Ihr Kind kurzfristig unter der Telefonnummer 0 91 31 / 86 17 09 für die Ersatzbetreuung an. Das Büro ist ab 07.30 Uhr besetzt.
  • Bitte beachten Sie: Kinder, die noch nicht in der Ersatzbetreuung eingewöhnt sind, können auch im Notfall nicht angenommen werden.
  • Bei geplanten Ausfalltagen der Tagesmutter melden Sie Ihr Kind bitte bis spätestens zwei Wochen vor Beginn des Ersatzbetreuungszeitraumes an. Die Tagesmutter informiert Sie rechtzeitig über ihre Urlaubsplanung.
  • Bitte versuchen Sie im Vorfeld die Urlaubszeiten gemeinsam abzustimmen.
  • Für die Schulferien gelten folgende Ausnahmen:
  • Wir benötigen ihre Anmeldung für eine Betreuung spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Ferienbeginn.
  • Der Anmeldeschluss für die Ersatzbetreuung in den Sommerferien ist der
    15. Juni des jeweiligen Jahres.
  • Sie erreichen die Mitarbeiterinnen der Ersatzbetreuung unter der Telefonnummer 0 91 31 / 86 17 09.
  • Bitte beachten Sie: Die Betreuung ihres Kindes in der Ersatzbetreuung kann nur nach einer intensiven Eingewöhnung stattfinden.
Kindertagespflege Ersatzbetreuung Spielzimmer mit Rutsche Ersatzbetreuung Kindertagespflege

 

23.08.2016
» zurück zur Übersicht
Downloads & Formulare

Kontakt