Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Internationale Schulen

Franconian International School

Marie-Curie-Straße 2
91052 Erlangen

Tel +49 (0) 9131 940390
Fax +49 (0) 9131 94039301

Director
Thomas C. Egerton

Head of Administration
Petra Niemczyk

Internationale Privatschule


Die Idee

In der Metropolregion Nürnberg sind viele international tätige Firmen und Konzerne angesiedelt. Sie beschäftigen zahlreiche ausländische Fach- und Führungskräfte. Dieser Wirtschaftsraum benötigt somit eine Schule wie die Franconian International School (FIS) mit einer internationalen Philosophie, um den Bedürfnissen junger Familien in einem fremden Land zu entsprechen. Auch deutsche Kinder, die aus verschiedenen Gründen in einem multikulturellen Umfeld erzogen werden sollen, finden hier ihren Platz. 

Im September 2008 öffnete die Franconian International School in Erlangen ihre Pforten. Nach 10 Jahren in Herzogenaurach wurde im Röthelheimpark auf einem Areal von über drei Hektar ein neuer Standort gefunden. Die FIS verfügt über einen Kindergarten (3-5 Jahre), die Elementary School (1.-5. Klasse) sowie jeweils Middle und High School (6.-8. und 9.-12. Klasse) Im  Herbst 2012 wurde ein erster Erweiterungsbau eingeweiht und 2015 erfolgte der Umzug der High School in ein für die Schulzwecke gebautes, aber angemieteten Gebäude zwei Häuserblocks weiter.  Mit dem neuen Platzangebot ist eine Dreizügigkeit möglich. Insgesamt können nun bis zu 800 Schüler/innen aufgenommen werden.

Das State-of-the-Art Gebäude beherbergt helle, freundliche Unterrichts- und Fachräume, eine moderne Aula mit Bühne und ein eigenes Schultheater sowie drei gut sortierte Büchereien. Der IT-Bereich verfügt über modernste Vernetzungstechniken, die ebenso kabellose Arbeitsplätze ermöglichen. Die großzügige, vielseitig nutzbare Sporthalle steht auch Gruppen von außerhalb zur Verfügung. Auf Wunsch können die Schüler in der Cafeteria wahlweise am warmen Mittagessen teilnehmen oder sich mit Snacks versorgen. Die Administration ist in einem eigenen Flügel über dem Empfang untergebracht, ein Konferenzraum rundet die optimale räumliche Ausstattung ab. Das freundliche Farbkonzept sowie ausreichende Spielplätze und begrünte Innenhöfe machen die Schule zu einem Wohlfühlort, in dem Kreativität und gemeinsames Arbeiten gefördert wird.

Die 10. Klasse schließt mit dem IGCSE (International General Certificate of Secondary Education) ab, das in Bayern unter bestimmten Voraussetzungen als Mittlere Reife anerkannt wird.  Die 12. Klasse erhält das IB-Diplom (International Baccalaureate). Dieser international anerkannte Abschluss wird ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen in Bayern und auch in anderen Bundesländern als Abitur anerkannt. Parallel wird das FIS-Diplom angeboten, das dem High School Diplom in den USA entspricht.

Die Philosophie

Kinder aus aller Welt sollen unabhängig von Rasse, Geschlecht, Religion und Nationalität gleiche Bildungschancen erhalten. Die FIS will ihnen helfen, ihr volles intellektuelles, soziales und physisches Potential zu entfalten. Dies geschieht durch einen Lehrplan, der nicht allein auf Wissensvermittlung aufbaut, sondern der die Kinder anregt, Eigeninitiative zu ergreifen, der ihre Neugierde und Kreativität weckt und ihre individuellen Talente fördert. Hochqualifizierte, motivierte Lehrer unterstützen und begleiten sie auf diesem Weg. Alle an diesem Prozess Beteiligten bilden ein Team, das das Ziel vor Augen hat, die Kinder zu mündigen Erwachsenen reifen zu lassen, die ihren Platz in dieser Welt sinnvoll ausfüllen werden.

Pädagogisches Konzept

Der Lehrplan der Franconian International School wird in enger Zusammenarbeit mit dem bayerischen Kultusministerium erstellt. Er ist auf die wichtigsten internationalen Schul-systeme abgestimmt, bezieht zentrale amerikanische und britische Pädagogikgrundsätze mit ein und bietet auch für deutsche Kinder eine angemessene Grundlage für ihren zukünftigen Bildungsweg.

Dadurch ist sichergestellt, dass die Kinder nach einigen Jahren an der FIS wieder in das Schulsystem ihrer Heimat zurückkehren oder in andere internationale Schulen wechseln können.

Unterrichtssprache an der FIS ist Englisch. Kinder mit anderem sprachlichen Hintergrund werden durch das Spezialfach „Englisch als Zweitsprache“ in unterschiedlichen Stufen an das Niveau ihrer Klasse herangeführt. Ab der 6. Klasse kommt Spanisch hinzu. Deutsch wird ebenfalls durch alle Klassenstufen hindurch unterrichtet. Neben den naturwissenschaftlichen Fächern bilden Sport, Kunst und Musik weitere Schwerpunkte. Das Lehrerkollegium wird unter Berücksichtigung der Anforderungen der bayerischen Schulbehörden aus allen Teilen der Welt ausgewählt.

Franconian International School (FIS)
Homepage: https://the-fis.de/



E-Mail senden vCard für Outlook Website
VGN
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Haus für Kinder

Die Träger von Einrichtungen kombinieren verstärkt Kinderkrippen, Kindergärten oder Horte unter einem Dach. Hierbei handelt es sich um Häuser für Kinder, deren Betreuungsangebot sich an Kinder verschiedener Altersgruppen richtet. Häuser für Kinder werden ebenso wie alle anderen Kindertageseinrichtungen nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz gefördert.

» mehr lesen