Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind verschiedene Anforderungen zu beachten.

Um auszuschließen, dass es durch den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu Boden- oder Grundwasser-Verunreinigungen kommt, sind bei Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen verschiedene Anforderungen zu beachten.
Sie gelten z.B. für Heizöltanks, Chemikalienlagertanks, Fass- und Gebindelager, hydraulisch betriebene Aufzüge.

Gesetzliche Grundlage ist neben dem Wasserhaushaltsgesetz die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (Bundesanlagenverordnung, AwSV).

22.05.2019
» zurück zur Übersicht