Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Ökologische Abfallwirtschaft

Abfallvermeidung

Ein weitreichendes, präventives Handeln sollte das Ziel verfolgen, Abfall überhaupt nicht entstehen zu lassen. Entspre­chende Maßnahmen werden unter dem Begriff „Abfallvermeidung“ zusammengefasst. Beispiele:

UNverpackt einkaufen:

  • Beim Einkauf von losen Lebensmitteln z. B. auf dem Markt oder beim Bäcker, sind viele dünne Plastiktütchen überflüssig. Frisches Obst und Gemüse brauchen keine zusätzliche Verpackung, die Schalen sind Verpackung genug. Nutzen Sie doch Mehrwegnetze.
  • Kaufen Sie frisches Brot (anstatt in Plastik verschweißtem)
  • Bringen Sie eigene Behälter und Beutel mit.
  • Lehnen Sie das automatische Einpacken an der Kasse ab (Sie haben ja Ihre Tasche dabei)
  • Kaufen Sie regionales, frisches und unverpacktes Obst und Gemüse
  • Bevorzugen Sie die Bedientheke/Frischetheke (vor Eingeschweißtem aus dem Regal).

        Geben Sie der Plastiktüte einen Korb!

Mehrweg statt Einweg: auch beim Kaffee zum Mitnehmen gilt entweder: Wiederbefüllen ist IN.
 Lassen Sie unterwegs den eigenen Mehrwegbecher wieder befüllen.           
 Viele Geschäfte in vielen Kommunen machen schon mit.     
 In Deutschland werden 2,8 Milliarden Coffee-to-go Becher weggeworfen.  Oder kaufen Sie Ihren Kaffee zum Mitnehmen in einem der Geschäfte, die die bepfandete Mehrwegbecher in Erlangen anbieten.

Mehrweg statt Einweg: und beim Kaffee zum Mitnehmen gilt auch: Pfandbecher nutzen. Greifen Sie auf das reichhaltige Angebot teilnehmender Läden zurück und freuen Sie sich über den Erlangen Becher. Mehr Infos hier

Eigenkompostierung: Organische Abfälle können sehr gut auf dem eigenen Grund­stück in den Kreislauf zurückgeführt werden, was Transportwege vermeidet. Den so erzeugten Kompost können Sie im eigenen Garten eingesetzen.

Repair-cafe. Besuchen Sie das Repair-cafe Erlangen, das seinen Sitz im E-Werk Kulturzentrum hat und findet jeden dritten Samstag im Monat stattfindet. Genaue Termine unter www.repaircafe-erlangen.de. Hier können Sie Geräte unter fachkundiger Anleitung selbst reparieren.

Wiederverwendung von Produkten: Brauchbare Einrichtungsgegenstände, Kleidung u.ä. können weitergege­ben oder weiterverkauft werden (privat, Second-Hand, Sozialkaufhaus).

Windeln: Weniger Abfallberge - Zeit für einen Windelwechsel?
Durch die Nutzung von Mehrwegwindeln kann in Familien mit Kleinkindern Abfall in erheblichem Umfang vermieden we

Mehrwegsysteme: Interessante Informationen rund um das Thema Mehrweg finden sich übrigens unter www.mehrweg.org.  Da es manchmal nicht leicht ist, Getränke-Einwegverpackungen von echten Mehrwegsystemen zu unterscheiden. Eine Alternative sind auich Trinkwassersprudler. Trinkwasser ist das am meisten kontrollierte Lebensmittel.

Feste ohne Reste: Sie planen ein größeres Fest und haben nicht genügend Geschirr, außerdem wollen Sie nicht so viel spülen? Wir haben Ihnen her Anbieter von Dienstleistungen zusammengestellt.

 

26.03.2021
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Spenden - Schenken - Tauschen

Spenden - Schenken - Tauschen

Fast jeder hat zu Hause eine Anzahl Dinge, die zum Wegwerfen zu schade sind, aber doch ungenutzt herumliegen und Platz wegnehmen. Andere können diese Dinge gut gebrauchen!

» mehr lesen

Kontakt