Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Abwasser

Die Satzungen des Entwässerungsbetriebs

Gewässerschutz und Gesundheitsvorsorge in Stadt und Umland sind verantwortungsvolle Aufgaben, die der Entwässerungsbetrieb durch seine Arbeit gewährleistet. Dazu stellt er die erforderlichen Ressourcen und Infrastrukturen bereit: Personal, Räumlichkeiten, Maschinen, Abwassertechnik, Materialien wie z. B. Hilfsstoffe für den Klärprozess und Betriebsstoffe, Kommunikationseinrichtungen und vieles mehr.

Die Einrichtung des Entwässerungsbetriebs und seine Tätigkeit für die Stadt Erlangen als Eigenbetrieb erfordert nach geltendem Recht Satzungen, die vom Stadtrat beschlossen und öffentlich bekanntgemacht wurden. Dies sind die "Betriebssatzung für den Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen (EBE)" und die "Entwässerungssatzung (EWS)".

Die Finanzierung seiner Leistungen sichert der EBE im Einklang mit Bundes- und Landesrecht durch die "Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung (BGS/EWS)".
Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie unter "Abwassergebühren und -beiträge" bei "Dienstleistungen der Stadt".
Die für den Entwässerungsbetrieb und seine Tätigkeit maßgeblichen Satzungstexte finden Sie in den "Links".

Alle aktuell gültigen städtischen Satzungstexte können Sie auch unter www.erlangen.de/stadtrecht abrufen. Mit dem Suchbegriff "Entwässerung" finden Sie hier ebenfalls die für den EBE maßgeblichen Satzungen.

Stand: Juli 2016

22.08.2017
» zurück zur Übersicht