Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Abwasser

Informationen zur Gartenwasserpauschale

Die Schmutzwassergebühren dienen dem Unterhalt der öffentlichen Entwässerungsanlage (das von der Stadt Erlangen betriebene Kanalnetz mit Sonderbauten wie Regenrückhaltebecken und ähnlichem sowie das Klärwerk). Sie bemessen sich nach der Menge des Schmutzwassers, das von angeschlossenen Grundstücken eingeleitet wird.

Wasser, das auf dem Grundstück "verbraucht" und nicht in die öffentliche Entwässerung eingeleitet wird, ist von den Gebühren befreit. In den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um das für die Bewässerung von Gärten verwendete Frischwasser. Dieses kann pauschal ab einer Gartengröße von 100 m² oder über geeichte Wasserzähler nachgewiesen werden.

Seit dem 1.1.2015 ist die "Gartenwasserpauschale" auf maximal 15 m³ beschränkt - das entspricht beim aktuellen Gebührensatz von 1,87 € je m³ einer jährlichen Einsparung von 28,05 €.

Falls der Garten auf einem Grundstück besonders intensiv gegossen wird oder über 200 m² groß ist, kann sich die Anschaffung eines Gartenwasserzählers lohnen. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

 

11.07.2018
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen