Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Abwasser

Schmutzwassergebühren - Rückerstattung Gartenwasser direkt im Gebührenbescheid

Früher erfolgte die Gutschrift für Wassermengen, die nicht als Schmutzwasser in die öffentliche Entwässerung eingeleitet wurden, im Nachgang zum jährlichen Schmutzwassergebührenbescheid. Hierfür musste der Gartenwasserzähler möglichst zeitgleich mit dem Hauptwasserzähler abgelesen und der Zählerstand separat an den Entwässerungsbetrieb gemeldet werden. Das Gartenwasser wurde dann in einem separaten Bescheid abgerechnet und die zuviel gezahlten Gebühren zurück erstattet.

Um dieses Verfahren für alle Seiten zu vereinfachen, wird die Gutschrift für das nicht eingeleitete Wasser jetzt zusammen mit dem Schmutzwassergebührenbescheid verrechnet. Dies bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Die Schmutzwassergebühr und die Gutschrift für die nicht eingeleitete Wassermenge wird in einem Bescheid berechnet
  • Es entstehen keine Verzögerungen zwischen der Berechnung der Schmutzwassergebühren und der Gutschrift für die nicht eingeleitete Wassermenge
  • Die Gutschrift für den Gartenwasserzähler wird in einem niedrigeren Vorauszahlungsbetrag berücksichtigt

Bitte unterstützen Sie uns und melden Sie zeitnah den Zählerstand Ihres Gartenwasserzählers an unseren Kooperationspartner ESTW:

- telefonisch unter 09131 / 823 - 41 41 (täglich von 7 bis 17 Uhr, Freitag bis 15 Uhr)

- per Fax: 09131 / 823 - 47 34

- im Internet: www.estw.de/ablesung

- per E-Mail: kundenservice@estw.de

- über die ESTW-App

Bei Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich auch der Entwässerungsbetrieb unter der Telefonnummer 09131 / 86-1818 zur Verfügung.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihr Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen

13.08.2018
» zurück zur Übersicht