Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelle Straßen- und Kanalbaumaßnahmen der Stadt Erlangen / Sperrungen

Neuaufteilung der Geh- und Radwege sowie Verbesserung des Radweges in der Gebbertstraße

Bauzeit: 31.05.2021 bis voraussichtlich 20.08.2021

Der Bau- und Werksausschuss der Stadt Erlangen hat in seiner Sitzung am 04.05.2021 die Verbesserung des Radweges in der Gebbertstraße zwischen Mozartstraße und Gleiwitzer Straße beschlossen.

In dem o.g. Abschnitt sind in großen Teilabschnitten die Gehwege, Radwege und vereinzelt Rinnen und Bordsteine sanierungsbedürftig und zu erneuern.

Durch die Wiederherstellung der schadhaften Oberfläche und die Neuaufteilung des Geh- und Radweges wird die Verkehrssicherheit sowohl für den Fuß- als auch für den Radverkehr verbessert. Gleichzeitig wird der Radwegbereich neu aufgeteilt und durch die Herstellung eines einheitlichen roten Radwegbelages mit Schutzstreifen zur Fahrbahn verkehrssicher ausgebaut.

An den Einmündungen werden jeweils senkrechte Rampen beidseitig der einmündenden Straßen gebaut, um den fließenden Radverkehr sowie das sichere Auf- und Abfahren auf den Radweg zu gewährleisten.

Weiterhin ist im westlichen Abschnitt zwischen Badstraße und Reichswaldstraße vorgesehen den bisherigen Verschwenk zurück zu bauen. Neben der Entschärfung dieser Gefahrenstelle soll hierbei auch die Lebenssituation der vorhandenen Bäume durch eine Entsiegelung verbessert werden.

Die Neuaufteilung und Verbesserung des Geh- und Radweges in der Gebbertstraße zwischen Mozartstraße und Gleiwitzer Straße werden voraussichtlich in der Zeit

vom 31.05.2021 bis voraussichtlich 20.08.2021

durchgeführt.

Die Baumaßnahme wird unter Verkehr und in mehreren, nicht immer zusammenhängen Arbeitsabschnitten durchgeführt. Die Verkehrsteilnehmer*innen werden entsprechend um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.

Leider lassen sich Behinderungen durch den Baustellenbetrieb nicht vollständig vermeiden. Unser Ziel ist es jedoch, diese Behinderungen auf das unumgängliche Mindestmaß zu beschränken.

Als Ansprechpartner steht Ihnen die Bauleitung des Tiefbauamts

Herr Pieger (09131 / 86 2087)

gerne zur Verfügung.

Für Ihr Entgegenkommen und Ihr Verständnis bedanken wir uns recht herzlich.

01.06.2021
» zurück zur Übersicht

Kontakt