Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Förderung von Lastenfahrrädern

Lastenfahrräder sind praktisch, emissionsarm und leise und sie können Autofahrten ersetzen.

„Bitte beachten Sie, eine wirksame Antragsstellung ist erst ab dem 16.6.2020 möglich. Vorher eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden und müssen erneut zum 16.6.20 gestellt werden.“

Wer wird gefördert?

Die Förderung erfolgt nach Maßgabe der vom Stadtrat beschlossenen Förderrichtlinie. Diese richtet sich neben Erlanger Privatpersonen hauptsächlich an Vereine und Initiativen mit Sitz und Wirkungskreis in Erlangen. Die Vergabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel erfolgt nach zeitlicher Reihenfolge der eingehenden Anträge (Windhundprinzip).

Was wird gefördert?

Der Kauf oder das Leasing von ein- und zweispurigen, zulassungs- und versicherungsfreien neuen Lastenfahrrädern mit und ohne batterieelektrische Tretunterstützung (Lastenpedelecs) bis 25 km/h.

Das Lastenfahrrad muss ohne die fahrende Person mindestens die Kapazität eines möglichen Zuladungsgewichts von 40 kg haben. Darüber hinaus muss das Lastenrad einen verlängerten Radstand inklusive Transportmöglichkeit haben oder über einen fest installierten Front- und Heckgepäckträger sowie entsprechende Transportmöglichkeiten wie Boxen, Körbe oder Taschen verfügen.

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Der Antrag kann entweder direkt mit dem Online-Formular oder in Schriftform mit dem ausgedruckten Formular an die

Stadt Erlangen

Amt für Umweltschutz und Energiefragen

Schuhstraße 40

91052 Erlangen

 gestellt werden. Zusätzlich zu dem Antragsformular und den dort geforderten Unterlagen müssen folgende Nachweise für die Antragsberechtigung erbracht werden:

  • bei Privatpersonen: Wohnsitznachweis in Erlangen durch eine Kopie des Personalausweises
  • bei Vereinen und Initiativen: Vereinssatzung, Statut oder getroffene Vereinbarungen aus denen Sitz, Zweck und Wirkungskreis hervorgeht
  • bei Nutzungsgemeinschaften von mindestens drei Personen: Bestätigung der Nutzungsgemeinschaft im Antragsformular

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Eine wirksame Antragstellung ist ab 16.06.2020 möglich. Vorher eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Wie funktioniert die Förderung?

Lastenradförderung - Wie funktioniert die Förderung

Wie hoch ist die Förderung?

Muskelbetriebene Lastenfahrräder werden mit bis zu 25% des Nettopreises und max. 650€ gefördert. Alle Lastenfahrräder mit elektrischer Unterstützung bis 25 km/h werden bis 25% des Nettopreises und maximal 1000€ im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gefördert.

 

FAQ (Frequently asked Questions - Häufig gestellte Fragen)

1. Ich bin Unternehmer, kann ich auch einen Antrag im Rahmen meines Unternehmens stellen?

Nein, die Förderung ist nur für Vereine und Initiativen oder Privatpersonen möglich.

2. Ab wann kann ich einen Antrag stellen?

Ab 16.06.2020, vorher gestellte Anträge können nicht berücksichtigt werden.

3. Ich habe mein Fahrrad nachträglich zu einem Lastenrad umgebaut, kann ich diese Maßnahme fördern lassen?

Nein

4. Kann ich den Antrag auch schriftlich in Papierform stellen?

Ja, das ist möglich. Alle geforderten Unterlagen ausdrucken und per Post an die angegebene Adresse schicken oder in den Briefkasten der Stadt Erlangen am Rathaus einwerfen.

5. Wie lange wird es die Förderung geben?

Bis die Fördersumme von 50.000 € ausgeschöpft ist und maximal bis 31.12.2020.

6. Wir sind eine WG und möchten ein Lastenrad kaufen. Können wir einen Zuschuss der Stadt Erlangen beantragen?

Ja, solange mindestens 3 Personen als Nutzungsgemeinschaft erklärt werden.

7. Kann ich das Lastenrad nach 2 Jahren Nutzung weiterverkaufen?

Nein, es muss mindestens für 3 Jahre beim Antragssteller verbleiben

8. Wann kann ich das Lastenrad kaufen/ leasen?

Der Kauf- oder Leasingvertrag oder Bezahlung des Lastenrades darf erst dann erfolgen, wenn der Bewilligungsbescheid zugegangen ist.

9. Ab wann kann ich den Antrag auf der Homepage finden?

Der Antrag wird in der Kalenderwoche 24 eingestellt und kann ab dem 16.6.20 über das e-Formular versendet werden.

10. Welche Unterlagen benötige ich für die Antragsstellung?

Zum einen muss die Antragsberechtigung nachgewiesen werden und zum anderen wird ein Kostenvoranschlag/ Angebot/ etc. benötigt. Als Privatperson und Nutzerinitiative weisen Sie Ihre Antragsberechtigung über den Nachweis des Wohnsitzes in Erlangen nach (Kopie des Personalausweises).  Vereine und Initiativen weisen die Antragsberechtigung über eine Satzung, Statut oder Vereinbarungen mit Angaben zu Zweck, Zielen und Sitz nach.

11. Welches Zubehör wird nicht gefördert?

          Ersatzteile oder Luxusausstattung, wie ein Navigationsgerät samt Halter werden nicht gefördert.

12. Ich komme mit dem Onlineantrag nicht zurecht, was kann ich machen?

Bitte nutzen Sie in diesem Fall unser Antragsformular als PDF und füllen Sie dieses handschriftlich aus. Danach den ausgefüllten Antrag in den städtischen Briefkasten einwerfen.

13. Ich habe das Lastenfahrrad vor dem 16.6.2020 gekauft. Kann ich einen Antrag auf Förderung stellen?

Nein. Nach Nr. 12 der Förderrichtlinie sind nur Maßnahmen förderfähig, mit denen vor der Antragsstellung noch nicht begonnen wurde. Das bedeutet, dass der Kauf- oder Leasingvertrag erst nach Bekanntgabe des Förderbescheides geschlossen werden darf!

14. Wir sind eine Familie und würden gerne eine Nutzergemeinschaft bilden – ist das möglich?

Nein, Nutzergemeinschaften können nur Personen bilden, die nicht miteinander verwandt oder verschwägert sind. Sie muss aus mindestens 3 Personen bestehen.

15. Wie werden die Anträge bearbeitet?

Die eingehenden Anträge werden tagesgenau aufgenommen. Das heißt egal zu welcher Uhrzeit Sie den Antrag stellen, entscheidend ist das Eingangsdatum. Sollten mehr Anträge eingehen als Budget vorhanden ist, werden die positiven Anträge durch Losverfahren bestimmt.

16. Wer ist nicht antragsberechtigt?

Nicht antragsberechtigt sind Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, Gewerbebetriebe, Unternehmen und freiberuflich tätige Personen im Rahmen ihrer Tätigkeit.

17. Werden auch E-Bikes/Pedelecs gefördert?

Nein, normale E-Bikes (Unterstützung mehr als 25km/h) und Pedelecs (Unterstützung bis 25km/h) die kein Lastenfahrrad sind, werden nicht gefördert.

 

Hier können Sie sich den Onlineantrag ansehen!

 

Klicken Sie hier, um ab 00:00 Uhr am 16.06.2020 einen Olineantrag zu stellen und zu versenden!

19.10.2020
» zurück zur Übersicht

Kontakt