Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe

Klimaneutrales Wohnen in Büchenbach Breite Äcker

KLIMANEUTRALES WOHNEN IN BÜCHENBACH BREITE ÄCKER

OFFENER STÄDTEBAULICHER UND LANDSCHAFTSPLANERISCHER REALISIERUNGS- UND IDEENWETTBEWERB


Luftbild: Hajo Dietz, Nürnberg Luftbild


AUSLOBERIN

Stadt Erlangen
vertreten durch das
Referat VI Planen und Bauen
Herrn berufsm. Stadtrat Josef Weber
Rathausplatz 1
91052 Erlangen

 

WETTBEWERBSBETREUUNG

mt2 ARCHITEKTEN I STADTPLANER
Partnerschaft                                 mbB
Susanne Senf                    Martin Kühnl
Emilienstraße 1            90489 Nürnberg

 

WETTBEWERBSTEILNEHMER

Der Wettbewerb wurde ausgelobt und durchgeführt als offener städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungs- und Ideenwettbewerb für Bewerbergemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten oder Stadtplaner und Landschaftsarchitekten.

 

WETTBEWERBSAUFGABE

Die Stadt Erlangen beabsichtigt die Entwicklung des Baugebiets Breite Äcker (Baugebiet 413) im Entwicklungsgebiet Erlangen-West II, nordwestlich des alten Ortskerns von Büchenbach. Auf der zur Verfügung stehenden Fläche soll ein neues lebendiges Stadtquartier mit hochwertigen Freiräumen und einem erlebbaren Übergang von Wohnquartier zu Landschaftsraum entstehen.

Hierzu wurde ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungs- und Ideenwettbewerb mit insgesamt 13 Teilnehmern durchgeführt.

Hier geht es zur Onlineausstellung

 

ÜBERARBEITETE ENTWÜRFE

Auf Basis des Beschlusses des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses vom 08.12.2020 wurden die genannten vier Preisträger mit einer Überarbeitung ihrer Entwürfe beauftragt. Eine Empfehlung wurde am 24.03.2021 anhand einer Beurteilung der Arbeiten durch ein Beratungsgremium (zusammengesetzt aus den Vertretern des ehemaligen Preisgerichts) ausgesprochen.
 

Der Siegerentwurf stammt von Dömges Architekten AG, Regensburg zusammen mit toponauten landschaftsarchitektur Gesellschaft mbh, Freising

Der Entwurf wird durch die Empfehlungen des Preisgerichtes weiter konkretisiert und wird die Grundlage des Bebauungsplanes bilden. Der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans wird voraussichtlich im Juni 2021 erfolgen.

Die überarbeiteten Entwürfe der Preisträger werden der Öffentlichkeit im Rahmen einer digitalen Ausstellung ab dem 25.03.2021 präsentiert.

 

KURZERGEBNIS DES WETTBEWERBS

Am 19. November 2020 hat das Preisgericht unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Wolf über die Wettbewerbssieger entschieden.

Es wurden 2 gleichrangige 2. Preise, ein 3. Preis und ein 4. Preis verteilt.

2. Preis (1007): stm°architekten Stößlein, Nürnberg in Zusammenarbeit mit Lorenz Landschaftsarchitekten Stadtplaner, Nürnberg
2. Preis (1002): Dömges Architekten AG, Regensburg zusammen mit toponauten landschaftsarchitektur Gesellschaft mbh, Freising
3. Preis (1009): tobeSTADT, Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit arc.grün, Kitzingen
4. Preis (1001): lohrer hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München


Die Stadt Erlangen als Ausloberin des Verfahrens gratuliert den Preisträgern*innen und bedankt sich bei allen Teilnehmer*innen ausdrücklich für Ihr Engagement und die Vielzahl an eingebrachten Ideen.

Hinweis:

Eine geplante Ausstellung in Erlangen Büchenbach kann aufgrund der Covid-19-Pandemie derzeit nicht durchgeführt werden.

HIER kommen Sie zur Onlineausstellung.

 

FACHPREISGERICHT

Tilmann Lohse, Architekt und Stadtplaner, Leiter Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung Erlangen

Prof. Manuel Bäumler, Architekt und Stadtplaner, Dresden

Prof. Andreas Wolf, Architekt und Stadtplaner, Leipzig

Michaela Messmer, Architektin und Stadtplanerin, Emskirchen

Andreas Grabow, Architekt, Nürnberg

Johannes Dragomir, Architekt und Stadtplaner, München

Rita Lex-Kerfers, Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, Bockhorn

Heike Roos, Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, Weimar

Carsten Heuer, Stadtplaner, Abteilungsleiter Stadtplanung im Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung Erlangen

 

WETTBEWERBSSUMME

Insgesamt stand eine Wettbewerbssumme von ca. 52.000 € netto zur Verfügung, die Verteilung auf die Preise erfolgte folgendermaßen:

2. Preis, jeweils           16.500 € netto

3. Preis                         11.000 € netto

4. Preis                           8.000 € netto

 

TERMINE    

Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen ab 15.06.2020
Kolloquium 10.07.2020
Abgabe der Pläne 21.09.2020
Abgabe der Modelle  02.10.2020
Sitzung des Preisgerichts 19.11.2020
digitale Ausstellung ab 23.11.2020

 

16.04.2021
» zurück zur Übersicht