Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Förderprogramm

Ziele und Aufgaben der Stadterneuerung

Für diese Gebiete wurde im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen ein Rahmenplan erstellt, der die wichtigsten Ziele der Innenstadtentwicklung Erlangens schematisch darstellt.

Festgeschrieben und für die Umsetzung vorbereitet werden sie im Integrierten Handlungskonzept.

Rahmenplan Erlanger Neustadt

Übergeordnetes Ziel ist die Attraktivitätssteigerung der Erlanger Innenstadt, damit diese auch künftig ihrer Funktion als wesentliches Element der zentralörtlichen Bedeutung Erlangens gerecht werden kann (Oberzentrum). Daneben stehen die Ziele zur Stärkung des Einzelhandels, zur Erhaltung und Weiterentwicklung des historisch wertvollen Stadtgefüges und seiner kulturellen Einrichtungen, sowie zur Stabilisierung der Wohnfunktion vor allem im Gründerzeitviertel rund um den Lorlebergplatz.

Handlungsfelder

Die Beseitigung der festgestellten Mängel und Defizite sowie die angestrebte Aufwertung der Innenstadt bedarf der aktiven Beteiligung und Mitwirkung zahlreicher Bürger, Bürgervereinigungen und -initiativen, Eigentümer, Einrichtungen und Aufgabenträger. Um die geeigneten Maßnahmen und Projekte zur Erneuerung und Weiterentwicklung der Erlanger Innenstadt strukturieren und effektiv realisieren zu können, müssen zunächst die erforderlichen Handlungsfelder und möglichen Akteure in den Mittelpunkt gerückt werden.


Die Handlungsfelder sind im einzelnen:

Handlungsfeld Innenstadtentwicklung, Städtebau, Verkehr

Handlungsfeld Öffentliche kulturelle und soziale Einrichtungen

Handlungsfeld Gewerbe, Einzelhandel, Marketing

Handlungsfeld Private Gebäudesanierung und Wohnumfeldverbesserung

Handlungsfeld Aktivierung und Beteiligung

23.09.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt