Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Weitere Informationen zum Wohnen im Röthelheimpark

Wohnraumentwicklung

Ausgehend vom Siedlungsmodell wurden zunächst im Uhrzeigersinn alle Wohnquartiere entwickelt, welche um den zentralen Grünzug herum liegen.

Anschließend wurden die Quartiere entwickelt, welche von Bebauung umgeben sind, wie z.B. die Marie-Curie-Straße oder der Peter-Zink-Weg.

Bis Ende 2010 wurden insgesamt 1064 Wohneinheiten fertig gestellt. Diese verteilen sich zu 709 Wohneinheiten in Geschosswohnungsbauten und zu 355 Wohneinheiten in verdichteter Einfamilienhausbebauung. Bis zum Abschluss des Projektes werden im Stadtteil insgesamt 1512 Wohneinheiten errichtet worden sein. Diese verteilen sich dann zu 1070 Wohneinheiten in Geschosswohnungsbauten und zu 442 Wohneinheiten in verdichteter Einfamilienhausbebauung.

Wohnbebauung Allee am Röthelheimpark

Im Bereich der Housing-Area befinden sich insgesamt 292 Wohneinheiten, so dass der Röthelheimpark zum Abschluss rund 1800 Wohnungen aufweisen wird. Seit dem Baubeginn 1997 hat sich der Wohnungsbau im Röthelheimpark nahezu gleichmäßig entwickelt. Die Entwicklungsgeschwindigkeit für die Zeit zwischen 1997 und 2014 liegt im Schnitt bei 88 Wohneinheiten je Jahr.

Nächster Artikel

» zurück zur Übersicht

Kontakt