Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen zu den einzelnen Baufeldern

Wohnquartier Rita-Schüßler-Weg

Direkt neben dem zentralen Grünzug wurde im Bereich des heutigen Rita-Schüßler-Wegs im Jahr 2003 ein anonymes Ausschreibungsverfahren durchgeführt, um ein verkehrsminimiertes Wohnquartier zu entwickeln. Die städtebaulichen Vorgaben des Rahmenplans sollten dabei in ähnlicher Weise angewandt werden, wie auf der westlichen Seite des Grünzugs. Entlang der Willy-Brandt-Straße wurden dabei eine geschlossene Straßenrandbebauung und eine sich öffnende südgerichtete Zeilenstruktur am Grünzug realisiert. Dabei wurde die Blockrandbebauung zu den Geschosswohnungsbauten leicht abgestaffelt und eine niedrigere Reihenhausbebauung mit Sockelgeschoss errichtet.

Animation Baufeld Rita-Schüßler-Weg

Die Lösung des Architekturbüros Fritsch + Knodt & Klug ArchitekInnen, Nürnberg mit der Joseph-Stiftung aus Bamberg sah ein Reihen- und Stadthausquartier vor, welches den ruhenden Verkehr in einer Sammelgarage an der Haupterschließungsstraße konzentrierte. Die Garage bildet gleichzeitig das Sockelgeschoss für dreigeschossige Reihenstadthäuser. Das ansonsten autofreie Wohnquartier weist zentral einen kleinen Quartierplatz mit wassergebundener Oberfläche auf, welcher durch Felsenbirnen begrünt ist. Der städtebauliche Rahmen des Reihenhausbereiches wurde im westlichen Bereich durch dreigeschossige Kopfbauten begrenzt und im Norden und Süden von Staffelgeschossen mit Dachterrassen eingerahmt, welche qualitätsvolle Außenraumbezüge aufweisen. Auch die Reihenstadthäuser bieten im Obergeschoss Dachterrassen mit Blick über das Quartier in den zentralen Grünzug.

 

Gesamtfläche – 1,5 Hektar (ha)
Wohneinheiten – Verdichtete Einfamilienhausbebauung 52 – Einwohner (EW) – 213 – Dichte (GRZ/ Überbauung) – 0,41/ 41% – (EW/ha) – 142
Flächenanteile – Bauland 70% - Öffentliche Verkehrsfläche 26% - Öffentliche Grünfläche 4%
Bauzeit – 2005 bis 2007
Beteiligte Architekturbüros – Fritsch + Knodt & Klug ArchitektInnen, bau³ architekten Böhmer & Gumbrecht
Beteiligte Bauträger – Joseph-Stiftung Kirchliches Wohnungsunternehmen, Vorrath Hausbau GmbH.

» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt