Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wirtschaftsstandort Erlangen

Der Hightech-Standort

Erlangen versteht sich als Hightech-Zentrum Nordbayerns. Mit Siemens, Universität, zahlreichen Softwarefirmen, privaten und öffentlichen Forschungseinrichtungen findet sich hier eine Konzentration an technischem Know-how, das in Nordbayern einmalig ist. Erlangens Wirtschaft ist untrennbar mit dem Namen Siemens verbunden. Der Konzern wickelt von hier aus etwa ein Drittel seines Weltumsatzes ab.


Zunehmend Bedeutung erlangt Erlangen als Medizin- und Gesundheitsstadt. Es ist das erklärte Ziel der Stadtverwaltung, die auf diesem Sektor vorhandene nahezu einmalige Kompetenz stärker bewußt zu machen und zu stärken.

Die größten Arbeitgeber

Siemens AG 23.300 Mitarbeiter, Universität mit Klinikum 14.200 Beschäftigte, Framatome 2.800 Mitarbeiter, Stadtverwaltung 2.700 Mitarbeiter

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Eine bedeutende Rolle bei Forschung, Bildung und Technologietransfer spielt die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Mit knapp 40.000 Studierenden, 5 Fakultäten, 265 Studiengänge, 579 Professorinnen und Professoren und 24 Kliniken ist sie die zweitgrößte Universität Bayerns.

Verkehrsanbindung

Hervorragende Anbindung an die Wirtschaftsräume Berlin, Frankfurt, Leipzig, München, Rhein/Neckar, Stuttgart über A 3, A 6, A 9 und A 73. ICE-Halt der Strecke München - Berlin; ICE-Knoten Nürnberg 25 Km; Airport Nürnberg (15 km)
Main-Donau-Kanal; Internationales Messezentrum Nürnberg (25 km)

Städtische Steuern

Gewerbesteuerhebesatz 440%
Hebesatz der Grundsteuer B 500%

Kaufkraft

Im bundesweiten Vergleich nimmt die Kaufkraft der Erlangerinnen und Erlanger mit 27.293 Euro je Einwohner eine Spitzenposition ein.

Kultur

Erlangens Kulturleben, geprägt von Universität und der besonderen Struktur der Bevölkerung und der Wirtschaft ist vielfältig, bunt und international. Veranstaltungen wie der Internationale Comic-Salon, das Internationale Figurentheater-Festival oder das Poetenfest haben eine deutschland- und teilweise europaweite Anziehungskraft.

Sport, Freizeit

Über 100 Sportvereine bieten alles, was Bewegungshungrige suchen. Bekannt auch als fahrradfreundliche Stadt mit einem tollen Radwegenetz in und um Erlangen.
Die Fränkische Schweiz, vor den Toren Erlangens gelegen, ist ein Paradies für Wanderer, Kletterer, Bootsfahrer, Radfahrer und Kulturfreunde.
Das Fränkische Seenland, Bayerns zweite große Seenplatte, ist in einer Stunde erreichbar und bietet Gelegenheit zum Surfen, Segeln, Baden und Rad fahren.
Erlangen ist eine Stadt im Grünen. Ob Regnitzwiesen, Schloßgarten, Botanischer Garten, Aromagarten, Burgberggarten oder die weit in das Stadtgebiet reichenden Wälder, vielfältig sind die Erholungsmöglichkeiten.

Bildung

Die akademische Ausbildung sichern die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften in Nürnberg.
Entsprechend der besonderen Bevölkerungsstruktur sind in Erlangen nahezu alle Schularten und Fachrichtungen vertreten.

 

16.12.2019
» zurück zur Übersicht

Kontakt