Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Veranstaltungen und Ausstellungen

Stillleben
Der andere Blick

Ausstellung im Kunstmuseum Erlangen

vom 18. November bis 16. Dezember 2018

Vernissage am Sonntag 18. Dezember um 11 Uhr

Ausstellungsplakat

Das Kunstmuseum Erlangen hat in seiner Sammlung eine große Anzahl von Gemälden und Grafiken, die zur Gattung Stillleben zählen. Die frühesten Arbeiten stammen aus der Zeit um 1930, und sie zeigen die Stilmerkmale der vorangegangenen Klassischen Moderne mit Impressionismus, Expressionismus und Neuer Sachlichkeit.

In den Nachkriegsjahren knüpfen zwar einige Künstler wieder an die früheren Epochen an, doch das Informel wurde in den 1950er Jahren die maßgebliche Kunst der westlichen Welt. Um aber weiterhin gegenständlich malen zu können, wählen einige das Stillleben, um mit Blumensträußen, Obst und Vasen, die auf unterschiedliche Weise kombiniert werden, ihrer Kunst Ausdruck zu verleihen.

Obwohl zu Beginn des letzten Drittels des 20. Jahrhunderts eine unvergleichliche Stilpluralität existierte und auch schon das Ende der Kunst (H. Belting) proklamiert wurde, findet das Stillleben in dieser Zeit durch eine Rückbesinnung auf die altmeisterliche Feinmalerei einen neuen Ansatz, bei dem sowohl phantastische Arrangements als auch klassische Zusammenstellungen in den Mittelpunkt rücken.

Und geradezu spannend verläuft die derzeitige Sichtweise auf die Gattung Stillleben: mit sozialkritischem aber auch feinsinnigem Blick lassen die Künstler unverhofft neue Motive und erfrischend belebende Kunst entstehen.

Beteiligte Künstler:
Herbert Bessel, Liselotte Blencke, Diego Bianconi, Peter Bina, Wolfgang Böhm, Jutta Cuntze, Jakob Dietz, Karl Dörrfuß, Hans-Jörg Dürr, Michael Engelhardt, Walter Förster, Otto Grau, Friedrich Gröne, Barbara Gröne-Trux, Lydia Hasselt, Roland Hanusch, Fritz Heidingsfeld, Regine Herzog, Georg Hetzelein, Martha Heubeck, Joseph A. Hirtz, Manfred Hönig, Helmut Jahn, Christian Klaiber, Eitel Klein, Ulrich Köditz, Roger Libesch, Rainer Pöhlitz, Rudolf Schieder, Oskar J. Stanik, Helmut C. Walter, Erika Wiener, Hermann Wilhelm und Claudia Wirth

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog zum Preis von 15 €.

Zur Eröffnung sprechen:

Begrüßung: Anke Steinert-Neuwirth,
Referentin für Bildung, Kultur und Jugend

Einführung: Dr. Herbert Kurz
Leiter Kunstmuseum Erlangen

Öffnungszeiten
Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag, feiertags von 11 bis 15 Uhr
Donnerstag von 16 bis 20 Uhr

Führungen
Donnerstag  29. November um 16.30 Uhr
Donnerstag 13. Dezember um 18 Uhr

Eintritt frei
Spenden erwünscht für den Freundeskreis Kunstmuseum Erlangen e.V.

Unter Downloads finden Sie die Einladung zur Ausstellung.

12.12.2018
» zurück zur Übersicht
Downloads & Formulare

Kontakt