Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kunstmuseum – Ausstellungsarchiv

„eyes wide open” – Fotografie

Ausstellung im Kunstmuseum Erlangen

20. März 17. April 2011

Die neue Ausstellung des Kunstmuseums widmet sich der künstlerischen Fotografie. Zu sehen sind aktuelle Arbeiten von acht Fotografen und Fotografinnen aus der Metropolregion.

Vertreten sind:

Jeff Beer *1952 (Falkenberg):
„Vom Wasser“

Beers Wasser-Fotografie inszeniert Wirklichkeit bis an die Grenzen der Abstraktion.

Gerd Dollhopf *1963 (Nürnberg):
„Nachrichten aus Bashkortostan/Russland“(2004/2006)

Dollhopfs Fotografien sind an der Kunstform der Reportage orientiert, die unbekannte Wirklichkeiten in subjektive Wahrnehmung zu verwandeln sucht.

Sabine Freudenberger *1969 (Nürnberg):
„Zeitflüstern – tausendjährige Eichen“ (2008)

Freudenberger zeigt „tausendjährige Eichen” in gespenstischen Nachtlichteffekten, die an alte Radierungen erinnern.

Jürgen Hinterleithner *1965 (Erlangen):
„best suits“ & „most important“ (aus Südafrikas Townships)

Hinterleithner inszeniert den Menschen, hier in seinen Personenporträts aus südafrikanischen Townships. Reportage wird so zur ethnographischen Studie.

Maria Maier *1954 (Regensburg):
„Zeitraum NY – new perspective“ (2001/2002)

Maier experimentiert mit der digitalen Bildgestaltung, indem sie in ihren großen Rundbildern Fotodruck mit Malerei zu Mischtechniken kombiniert.

Horst Schäfer *1932 (Nürnberg):
„jung & alt“

Der Senior der Ausstellung widmet sich den alten Motiven von Mensch, Stadt und Landschaft, Reportage und Genre mit dem Blick für den charakteristischen Moment. Nicht zuletzt der scheinbaren Beiläufigkeit des Schnappschusses verdankt sich der Charme seiner Bilder.

Michael Wanner *1964 (Nürnberg):
„Lichtschichtungen“

Wanner gelingt es, die technischen Möglichkeiten der Bildbearbeitung in eine Form digitaler Malerei zu verwandeln.

Wolf-Dietrich Weißbach *1952 (Würzburg)
„Aktstudien, lebensgroß”

Weißbach konfrontiert mit überraschend konstruierten, immer lebensgroßen Aktstudien.

Ausstellungsplakat: Fotografie: Michael Wanner

Zur Vernissage am 20. März sprechen:

Begrüßung: Barbara Leicht M. A.
Einführung: Dr. Jürgen Sandweg

08.09.2013
» zurück zur Übersicht

Kontakt