Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kunstmuseum – Ausstellungsarchiv

Rolf Fütterer – alles OK.
Bilder und Videos. Politische Kunst

Ausstellung im Kunstmuseum Erlangen 

30. Oktober — 20. November 2011

„Alles OK?” heißt es oft in Kriminalfilmen, wenn ein Partner gerade mehrfach angeschossen von einer Mauer gefallen ist und in einer Blutlache liegt.

„Alles OK?” meinen auch z. B. führende Politiker zum Umgang mit Mensch und Natur.

Rolf Fütterers Bilder stellen einige Bereiche dar, wo nicht sehr viel in Ordnung zu sein scheint:

Umgang mit Luft, Erde Materialien ...
Umgang mit Menschen, die man zur Demokratie bomben will ...
Umgang mit Bedürfnissen von Menschen, denen man „Leidguidur” einprügelt ...

Nach diesen drei Bereichen sind die Ausstellungsräume gestaltet.

Dazwischen gibt es einen Medienraum mit eigenen Videofilmen und Fotocollagen.

Die Bilder sind mit einem Zeichentableau am Computer entstanden und zum Teil mit Fotoelementen verquickt. Ausgedruckt wurden sie auf Lastwagenplane mit einem Plotter. Die Zeichnungen hingegen hat der Künstler mit Kugelschreiber auf Papier gefertigt. 

Rolf Fütterer
*1939 in Nürnberg, seit 1967 in Ansbach lebend und arbeitend
1959 — 1964 Studium an den Akademien der bildenden Künste in Nürnberg und München
zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland
Filmproduktionen (16 mm), Teilnahme an Film-Festivals (Oberhausen, Montreal u. a.)
seit 1988 Videofilme (Dokumentation, Musikfilm, Animation, Experimentalfim)
Regiearbeit bei zahlreichen Theaterprojekten in Ansbach
1994 eigenes Experimental-Theaterstück  

Vernissage am Sonntag 30. Oktober um 11 Uhr

Begrüßung und Einführung: Dr. Jürgen Sandweg 

08.09.2013
» zurück zur Übersicht

Kontakt