Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kunstmuseum – Ausstellungsarchiv

objektiv kaputt – Fotografien & fotografische Arbeiten
Thilo Mössner | Thomas Bachler | Paul Mayer

Das Kunstmuseum zu Gast in der Neuen Galerie des Kunstveereins Erlangen

30. April – 25. Mai 2013

„objektiv kaputt“ zeigt fotografischen Arbeiten von Thomas Bachler (Dresden), Paul Mayer (Herzogenaurach) und Thilo Mössner (Erlangen/Berlin) am Rande der Politischen Kunst. Inszeniert kleiden sie Gewalt und Tod in ästhetisierte Erscheinungen und kaschieren damit einen Zugang zu ihren direkten Aussagen.

„objektiv kaputt“ zeigt jene Themen indirekt und subtil, die täglich irgendwo in unseren Gesellschaften evident sind.

Cover der Einladungskarte

Thomas Bachler löst seine Lochkamera-Fotos mit einem Schuss aus. Es sind triviale, unspektakuläre Orte. Durch das präzise Einschussloch inmitten einer unscharf belichteten Szenerie zeigen sich die „Tatorte“ mysteriös und beunruhigend.

Paul Mayers Serie „Hochstand“ entsteht auf seinen Touren quer durch Deutschland. Solitär und fast postromantisch zeigen sich die Ansitze so, wie sie nur ein Fotograf sehen kann. Durch seine reduzierte Ästhetik lenkt Mayer ab von der eigentlichen Funktion dieser Konstruktionen – dem Jagen und Töten.

Thilo Mössner schafft mit „Second Death“ eine Gegenwelt zu „Second Life“. Mössner fertigt Screen-Shots von Computerspielen und manipuliert die Motive. Die getöteten Avatare werden immer wieder zum Leben erweckt und immer wieder getötet. Er provoziert eine Antiästhetik, die im Grenzbereich zwischen Computergrafik und Fotografie liegt.

Kuratorin: Barbara Leicht M.A.

Ausstellungsort und Öffnungszeiten:
Neue Galerie des KVE, Hauptstr. 72, 91054 Erlangen, Tel. 09131 / 26867
Di, Mi, Fr 15 - 18 Uhr | Do 15 - 19 Uhr | Sa 11 - 14 Uhr

 

07.04.2014
» zurück zur Übersicht

Kontakt