Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kunstmuseum – Ausstellungsarchiv

Roger Libesch: „Augenblick(e)“

Eine Ausstellung des Kunstmuseums Erlangen und der Sparkasse Erlangen

23. September – 23. Oktober 2015

Kundenhalle der Sparkasse am Hugenottenplatz (Hauptstelle)

Vernissage am Mittwoch 23. September um 17 Uhr

Roger Libesch: Einsiedelei (2014) (Ausschnitt)Roger Libesch, geboren 1963 in Cooma, Australien, lebt und arbeitet seit 1999 als freischaffender Künstler in Erlangen.

Studium an der Kunstakademie Nürnberg; 1991 Meisterschüler von Prof. Werner Knaupp (2001 Förderpreis der Kulturstiftung Erlangen; 2008 Katalogförderung durch die Kulturstiftung Erlangen; 2002 und 2011 Einzelausstellungen im Kunstmuseum Erlangen).

Roger Libesch malt Geschichten von Augenblicken: schnell, vielschichtig und phantasiereich. In einem Gemälde überlagert er mehrere Erzählhorizonte, die aus eigenen Erfahrungen, Begegnungen und
Erlebnissen sowie aus dem aktuellen Tagesgeschehen bestehen können.

Seine Interpretationen der alltäglichen globalen Nachrichten- und Bilderflut sind spannend. Sie zeigen sich sowohl künstlerisch als auch farblich komplex und auf hohem Niveau. Stets lässt Libesch dem Betrachter Raum für eigene Gedanken und für die feinen Nuancen zwischen Tatsachen und Ironie.
 

Programm zur Vernissage:

Begrüßung: Walter Paulus-Rohmer, Vorstand der Sparkasse Erlangen
Einführung: Barbara Leicht M.A., Kuratorin des Kunstmuseums Erlangen
Musik: „Mojoism“ (Tilmann Uhl/Klavier & Linus Bahr/Schlagzeug)

 

Bildmotiv: Roger Libesch, „Einsiedelei“ (2014), 230 x 210 cm (Ausschnitt)

Unter Downloads finden Sie die Einladung zur Ausstellung.


 

30.07.2016
» zurück zur Übersicht

Kontakt