Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Abenteuerspielplätze

Jugendfarm Erlangen e.V.

Die Jugendfarm ist ein Abenteuerspielplatz mit Tieren, betreut von pädagogischen Fachleuten. Sie bietet vorrangig „Offene Kinder- und Jugendarbeit“ an, d. h. alle können kommen, wenn sie Lust haben. Die Angebote sind größenteils kostenfrei.

Die Jugendfarm richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen aus Erlangen und Umgebung im Alter von 6 bis ca. 16 J. 

Die Farm bietet Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihren sozialen, kulturellen, religiösen oder gesundheitlichen Hintergründen die Gelegenheit, ihre Freizeit in der Natur und mit Tieren verbringen zu können.

Die Jugendfarm will Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung zu selbstbewussten, eigenständigen, gesellschaftsfähigen und verantwortungsbewussten Menschen unterstützen. Das Angebot der Jugendfarm fördert soziale Kompetenzen, Selbstbewusstsein, Toleranz, Verantwortungsgefühl, Motorik, Koordination und Gleichgewicht, Kreativität, Erfahrungsschatz, Fähigkeiten...

Wir nutzen Elemente aus Freizeit-, Natur- und Umweltpädagogik, tiergestützter Pädagogik, Abenteuer- und Erlebnispädagogik und Psychomotorik.

Trägerverein & Geschichte

1973/74 – Elterninitiative
Die Elterninitiative Jugendfarm in Erlangen findet sich zusammen.

1976 – Vereinsgründung
Die Initiative gründet den als gemeinnützig anerkannten Verein Jugendfarm e.V. in Erlangen. Er pachtet von der Stadt Erlangen Gelände und Gebäude im Naherholungsgebiet Meilwald.

1981 – erste hauptamtliche Mitarbeiter
Ursprünglich als ehrenamtlich betreutes Angebot gedacht, werden durch den immer höher werdenden Bedarf an Betreuung bald pädagogisch geschulte Fachkräfte als hauptamtliche Betreuer und Organisatoren erforderlich.

Ziel und Aufgaben des Vereins

Ziel des Vereins ist die Einrichtung und das Betreiben einer Jugendfarm für alle Kinder aus Erlangen und Umgebung als offenes, kostenfreies Angebot. Neben vereinsüblichen Aufgaben wie Mitgliederwerbung und -betreuung ist der ehrenamtlich geführte Verein Arbeitgeber für die hauptamtlichen Mitarbeiter. Er beteiligt sich an der Organisation, einzelnen Angeboten und zusätzlichen Veranstaltungen. Er unterstützt die Arbeit im „Netzwerk“, den Kooperationen mit Behörden und Einrichtungen und bemüht sich um Mittelbeschaffung.

 Mitglied im Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze Stuttgart e. V., Mitglied im Stadtjugendring Erlangen,
Mitglied im K.A.S.P.E.R. – Kreis der Abenteuerspielplätze Erlangen

12.06.2013
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen