Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

A

Abgrabungen

Beschreibung

Für Abgrabungen und Aufschüttungen, die unmittelbare Folge von Abgrabungen sind, ist eine Genehmigung nach dem Abgrabungsgesetz erforderlich. Genehmigungsfrei sind Abgrabungen mit einer Grundfläche bis zu 500 m² und einer Tiefe bis zu 2 m. Die Abgrabungsgenehmigung erteilt die Kreisverwaltungsbehörde. Der Abgrabungsantrag ist bei der Gemeinde einzureichen. Erforderliche Unterlagen Abgrabungsantrag und Abgrabungsplan (u. a. Lageplan, Abgrabungsbeschreibung, Zeichnungen usw.)

Kosten

Für die Abgrabungsgenehmigung werden Gebühren erhoben. Diese sind abhängig von der Menge des Abbaugutes und der Erforderlichkeit einer UVP.

Rechtsgrundlagen

Bayer. Abgrabungsgesetz

Stand

13.10.2004

17.08.2012
» zurück zur Übersicht

Kontakt