Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

D

Durchführung der Vorbereitenden Untersuchungen nach § 141 des Baugesetzbuches (BauGB)

Die Vorbereitenden Untersuchungen sind der entscheidende Einstieg in die Sanierung. Sie bestehen aus der Bestandsaufnahme und der Formulierung der Sanierungsziele in Form einer städtebaulichen Rahmenplanung, die mit den Bürgern und beteiligten öffentlichen Aufgabenträgern erörtert wird.

Für die Sanierungsgebiete „Nördliche Altstadt“ und „Erlanger Neustadt und Teile des Quartiers Lorlebergplatz“, hat die Stadt Erlangen die Ergebnisse der Vorbereitenden Untersuchungen mit Dokumentation der Bürgerbeteiligung, der Aufzeichnung der internen Sanierungsorganisation und den Sanierungszielen, in ein Integriertes Handlungskonzept zusammengefasst.

Aufgrund der Bedeutung des Sanierungsgebietes „Erlanger Neustadt und Teile des Quartiers Lorlebergplatz“ und der verschiedenen Interessen- und Problemlagen wurde den Bürgern bereits im Verfahren ein differenziertes Angebot aus Informationsrundgängen, Infoblättern und Infoveranstaltungen mit dem OB zur Beteiligung und Mitwirkung unterbreitet. Dabei war es Ziel, die Eigentümer, Pächter und Mieter selbst sowie darüber hinaus auch die an der Innenstadtentwicklung interessierten Erlanger Bürger anzusprechen:

» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen