Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

E

Ehrung von Bürgerinnen und Bürgern

Die Bundesrepublik Deutschland, der Freistaat Bayern und die Stadt Erlangen sehen eine Reihe von Auszeichnungen für hervorragendes Engagement in allen Lebensbereichen vor. Diese sind über das Büro für aktive Bürgerinnen und Bürger, Rathausplatz 1, 3. OG, Zimmer 324 - 325a, zu beantragen.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird in mehreren Abstufungen an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht haben. Er wurde von Bundespräsident Theodor Heuss im Jahre 1951 gestiftet. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Er wird an in- und ausländische Bürgerinnen und Bürger verliehen für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen sowie für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, zum Beispiel auch Verdienste aus dem sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich. Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden.

Mit seinen Ordensverleihungen möchte der Bundespräsident die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf solche Leistungen lenken, denen er für unser Gemeinwesen besondere Bedeutung beimisst. Dabei sollen künftig noch häufiger Frauen ausgezeichnet werden. Auch die junge Generation soll verstärkt berücksichtigt werden.

Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst

Der Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst wird in Anerkennung für herausragende Leistungen auf den Gebieten von Wissenschaft und Kunst verliehen und stellt eine besonders hohe staatliche Ehrung dar, die auf maximal 100 Ordensträger begrenzt ist. Vorzugsweise ausgezeichnet werden deutsche Wissenschaftler/-innen und Künstler/-innen.

Bayerischer Verdienstorden

Der Bayerische Verdienstorden wird als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verliehen und ist ein Symbol für den herausragenden Einsatz und das außerordentliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger für unser Gemeinwesen

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern wird als ehrende Anerkennung für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen.

Es erhalten Personen, die sich durch ihre Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben. Die Verdienste sollen vorrangig im örtlichen Bereich erbracht worden sein und mindestens 15 Jahre umfassen.

Staatliche Auszeichnungen für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr

Mit den Auszeichnungen für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr wird der mutige und uneigennützige Einsatz zur Rettung von Menschenleben gewürdigt, bei dem der Rettende sein eigenes Leben gefährdet. Rettungstaten, die die Voraussetzungen zur Verleihung einer staatlichen Auszeichnung nicht erfüllen, können mit einer öffentlichen Anerkennung des Regierungspräsidenten gewürdigt werden.

Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste

Die Bayerische Staatsmedaille wird an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich in sozialen Bereichen besondere Verdienste um den Freistaat Bayern erworben haben.

Pflegemedaille und Ehrenurkunde

Personen, die sich durch persönliche Pflege oder in anderer Weise besondere Verdienste um pflegebedürftige behinderte Menschen erworben haben, können in Anerkennung ihres sozialen Wirkens mit einer Pflegemedaille und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet werden.

Kommunale Verdienstmedaille

Bürgerinnen und Bürger, die langjährig und verdienstvoll in der kommunalen Selbstverwaltung gewirkt haben, werden mit der kommunalen Verdienstmedaille ausgezeichnet.

Verfahren

Wenn Sie jemanden für eine Auszeichnung vorschlagen möchten, können Sie sich schriftlich an das Büro für aktive Bürgerinnen und Bürger wenden. Es genügt ein formloses Schreiben, in dem der Name und die Adresse, wenn möglich auch das Geburtsdatum sowie eine ausführliche Schilderung der Verdienste der zu ehrenden Person enthalten sein müssen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein Ordensverfahren in der Regel einen längeren Zeitraum in Anspruch nimmt und vertraulich behandelt wird.

Für das Sammeln von Orden benötigen Sie im übrigen eine Genehmigung der Stadt Erlangen.

Daneben gibt es noch weitere staatliche Auszeichnungsmöglichkeiten wie z.B.

  • die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit
  • die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft
  • die Denkmalschutzmedaille
  • Ehrung für Feldgeschworene etc.

Auch die Stadt Erlangen selbst verfügt über eine Reihe eigener Möglichkeiten, besonders verdiente Bürgerinnen und Bürger zu ehren. So gibt es z.B.

  • den Ehrenbrief der Stadt Erlangen in den Bereichen Soziales, Wirtschaft, Sport und Umwelt
  • sowie für besonders herausragende Leistungen die Möglichkeit der Verleihung des Ehrenbürgerrechtes oder
  • die Auszeichnung als Träger des Goldenen Ehrenringes der Stadt Erlangen.

Bitte sprechen Sie uns an, wir nennen Ihnen hierfür Ihre Ansprechpartner!

19.01.2016
» zurück zur Übersicht