Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

E

Eigenkompostierungsabschlag

Was ist der Eigenkompostierungsabschlag?

Es gibt die Möglichkeit, die Höhe Ihrer Abfallbeseitigungsgebühr zu reduzieren, wenn Sie

  1. alle anfallenden biologisch abbaubaren Abfälle auf dem eigenen Grundstück kompostieren und
  2. den selbst erzeugten Kompost dort auch wieder verwerten.
    Wenn Sie sich
  3. schriftlich dazu verpflichten und die erforderlichen Rahmenbedingungen (mindestens 50 m² unbebaute Grundstücksfläche pro Bewohner) haben, können Sie diese Ermäßigung beantragen.

Wie hoch ist der Abschlag?

Die Höhe der Einsparung hängt von der Größe der angemeldeten Restmülltonne ab:

Restmüllgröße jährliche Gebühr jährliche Gebühr
bei Eigenkompostierung
jährlich Einsparung

60 l

163,20 € 140,40 € 22,80 €

80 l

199,20 € 169,20 € 30,00 €

120 l

272,40 € 225,60 € 46,80 €

240 l

490,80 € 398,40 € 92,40 €

Bekomme ich trotzdem eine Biotonne?

Nein. Denn Sie haben sich ja verpflichtet, alle kompostierbaren Abfälle selbst zu verwerten.

Was raten die Berater?

Biotonne und Eigenkompostierung ergänzen sich dann, wenn Sie nicht die aufwändiger zu kompostierenden Abfälle verarbeiten wollen. Nutzen Sie Ihren Komposthaufen für Gartenabfälle und Abfälle aus dem Haushalt die einfach und schnell zum gewünschten Erfolg - selbst hergestellten Kompost für den eigenen Garten - führen. Für Speisereste, manche Küchenabfälle und viel von einer Sorte (zum Beispiel Grasschnitt im Sommer) ist es sinnvoll, die Biotonne zur Entsorgung zu nutzen.

14.01.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Downloads & Formulare
Dienstleistungen der Stadt