Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

G

Gewerblicher Güterkraftverkehr

Wer als Unternehmer gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kraftfahrzeugen betreiben will, die einschließlich Anhänger ein zulässiges Gesamtgewicht von über 3,5 t haben, benötigt dazu eine Erlaubnis. Diese wird erteilt, wenn der Unternehmer folgende Voraussetzungen nachgewiesen hat:

  • die persönliche Zuverlässigkeit,
  • die finanzielle Leistungsfähigkeit sowie
  • die fachliche Eignung.

Persönliche Zuverlässigkeit des Unternehmers

Die persönliche Zuverlässigkeit wird anhand des polizeiliches Führungszeugnisses, des Auszuges aus dem Gewerbezentralregister sowie der Auskunft aus dem Verkehrszentralregister geprüft. Des weiteren sind Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der Stadtkasse, der Krankenkasse und der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen vorzulegen.

Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Betriebes

  • Eigenkapital von mindestens 9.000 Euro für das erste Fahrzeug und 5.000 Euro für jedes weitere Fahrzeug und
  • keine erheblichen Rückstände an Steuern oder Beiträgen zur Sozialversicherung aus unternehmerischer Tätigkeit.

Fachliche Eignung

  • Ablegen einer Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (näheres vgl. Link unten) oder
  • mindestens eine fünfjährige leitende Tätigkeit in einem Unternehmen, das Güterkraftverkehr betreibt. Das Ende dieser Tätigkeit darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.
21.08.2018
» zurück zur Übersicht

Kontakt