Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

H

Handwerker und Handelsvertreter (Ausnahmegenehmigung zum Parken)

Handwerksbetriebe und Handelsvertreter können auf Antrag von den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung über das Halten und Parken befreit werden. Die Befreiung darf nur während der Serviceleistung beim Kunden in Anspruch genommen werden. Für jeden Einsatz ist ein Arbeitsstättennachweis auszufüllen und mit dem Parkausweis im Fahrzeug auszulegen. Die Ausnahmegenehmigung berechtigt zum Parken

  • im eingeschränkten Haltverbot und im eingeschränkten Haltverbot für eine Zone,
  • auf Bewohnerparkplätzen,
  • in gebührenpflichtigen Kurzparkzonen über die zulässige Höchstparkdauer hinaus, jedoch nur gegen Entrichtung der angegebenen Parkgebühr,
  • in Verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb gekennzeichneter Flächen ohne Behinderung des fließenden Verkehrs, 
  • in Kurzparkzonen mit Parkscheibe über die zulässige Höchstparkdauer hinaus sowie
  • in Fußgängerbereichen während der Lieferverkehrszeiten von 18.30 bis 10.30 Uhr.

 

 

 

Erforderliche Unterlagen:

 

  • ausgefüllter Antrag (Download unten)
  • Handwerkerausweis, ersatzweise Gewerbeanmeldung bzw. einen Handelsregisterauszug, aus dem der Zweck des Unternehmens hervorgeht

 

Kosten:

 

 

  • Ausnahmegenehmigung für 1 Fahrzeug 130 Euro p. a.
  • Ausnahmegenehmigung für bis zu 4 Fahrzeuge 190 Euro p. a.

 

 

Rechtsgrundlagen

 

§ 46 Nr. 11 Straßenverkehrsordnung

24.01.2018
» zurück zur Übersicht

Kontakt