Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

J

Jugendhilfeplanung

Die Aufgaben der Jugendhilfeplanung umfassen:

  • den Bestand an Einrichtungen und Diensten zu erfassen,
  • die Wünsche und Bedürfnisse junger Menschen und deren Erziehungsberechtigten zu erheben
  • den Bedarf unter Beteiligung der Träger rechtzeitig und ausreichend zu planen.

Hierbei arbeitet die Jugendhilfeplanung mit anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen, deren Tätigkeit sich auf die Lebenssituation von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien auswirkt zusammen. Um dieser Aufgabenstellung gerecht zu werden, verfolgt die Jugendhilfeplanung einen prozess- und beteiligungsorientierten Planungsansatz. Dabei geht es nicht nur um einen Ausbau, sondern auch um eine Weiterentwicklung der Jugendhilfe und um die Entwicklung von Kommunikations- und Organisationsstrukturen des Gemeinwesens, damit die vorhandenen Ressourcen vor Ort effektiv genutzt, mobilisiert und vernetzt werden können.

Jugendhilfeplanung ist auch Querschnittsaufgabe

Eines der Kernziele des Kinder- und Jugendhilfegesetzes beinhaltet den Auftrag, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien zu schaffen bzw. zu erhalten. (vgl.§1 Abs.3 SGB VIII) In diesem Sinne wirkt die Jugendhilfeplanung bei vielen verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung unterstützend mit. Dies reicht von der Stadtentwicklungsplanung und der konkreten Bauleitplanung über Schulentwicklungsplanung bis zur Spielplatz und Grünflächenplanung.

Hierzu ist ein permanenter kommunikativer Prozess nötig, in den sich die Stadt ebenso einbringt wie die Träger der freien Jugendhilfe, Kirchen, Schulen, Wirtschaftsverbände, Initiativen, einzelne Bürger und junge Menschen etc.. Die Jugendhilfeplanung ist Motor und Partner in verschiedenen Beteiligungsprojekten der Stadt Erlangen um sowohl die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger, als auch deren Kenntnisse und Ideen in der Planung berücksichtigen zu können.

Berichterstattung

Kommunalpolitik und Verantwortungsträger der Verwaltung sind für Ihre Entscheidungen auf eine solide Informations- und Datenbasis angewiesen. Aus diesem Grund verfasst die Jugendhilfeplanung regelmäßige Berichte zu den verschiedenen Teilbereichen der Jugendhilfe. (Eine Übersicht der Berichte finden sie hier.)

Aktuelle Projekte und Schwerpunkte

Auch wenn die Jugendhilfeplanung grundsätzlich für alle Teilbereiche der Jugendhilfe zuständig ist, so muss sie temporäre Schwerpunkte setzen.

Die Jugendhilfeplanung arbeitet derzeit verstärk an:

  • Kindertagesbetreuung in Erlangen
  • Neufassung des Teilplans Kinder- und Jugendarbeit
  • Familienbildung in Erlangen
  • Kinder- und Jugendbeteiligung
  • Jugend Stärken im Quartier (ESF-Projekt in Kooperation mit der GGFA)
  • Vorbereitung der Familienbefragung 2017
  • Qualitätsentwicklung (§ 79a SGB VIII)
08.08.2017
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Berichterstattung der Jugendhilfeplanung

Kindergarten

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Veröffentlichungen und Berichte der Jugendhilfeplanungen ab 2007: Bestandsberichte Kindertagesbetreuung, Familienbildung, Ergebnisse von Familienbefragungen, Krippenbroschüre und Abschlussbericht KGST - Familienfreundliches Erlangen

» mehr lesen