Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

K

Kfz-Zulassung: Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung online

Online-Antrag auf Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs

Mit diesem Service können Sie online einen Antrag auf Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeugs stellen. Eine persönliche Vorsprache im Bürgeramt ist dann nicht mehr erforderlich. Link zur Anwendung

  • Die Gebühr für die online-Außerbetriebsetzung beträgt 6,20 Euro.
  • Falls Sie das Kennzeichen für maximal weitere 12 Monate reservieren möchten, beträgt die zusätzliche Gebühr 2,60 Euro. Eine Reservierung ist nur für die Wiederzulassung desselben Fahrzeugs für denselben Halter möglich.

Für die Online-Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeugs benötigen Sie:

  • den neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel (jeweils mit aktivierter Online-Ausweisfunktion)
  • ein Ausweislesegerät und die AusweisApp 2.0
  • das Kennzeichen des Fahrzeugs
  • den Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung I (vormals Fahrzeugschein)
  • die Sicherheitscodes der Stempelplaketten (Siegel auf den Kennzeichenschildern)
  • zur Online-Gebührenzahlung stehen folgende Zahlverfahren zur Auswahl: Kreditkarte (Mastercard, Visa) oder Giropay

Hinweise:

  • Die Sicherheitscodes befinden sich ausschließlich unter Siegeln, die nach dem 01.01.2015 ausgegeben wurden.
  • Sofern Ihr Fahrzeug bereits über einen Verwertungsnachweis verfügt ("verschrottet" ist oder zur "Verschrottung" ansteht), ist eine internetbasierte Außerbetriebsetzung nicht möglich.
  • Für Krafträder und Anhänger mit einem Wechselkennzeichen ist eine internetbasierte Außerbetriebsetzung nicht möglich.
  • mehr Information


Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit im Bürgeramt ca. 1-2 Werktage dauert. Die Bestätigung der Außerbetriebsetzung erhalten Sie anschließend per Post.

Online-Antrag auf Wiederzulassung eines Fahrzeugs

Die Wiederzulassung soll nach Willen des Gesetzgebers Ende 2017 online möglich werden. Bis dahin ist die persönliche Vorsprache im Bürgeramt erforderlich.

 

Link: Informationen zur Außerbetriebsetzung/Wiederzulassung bei persönlicher Vorsprache im Bürgeramt.

07.02.2017
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen