Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

N

Nachbeurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe

Beschreibung

Eine im Ausland geschlossene Ehe wird in Deutschland grundsätzlich anerkannt, wenn zum Zeitpunkt der Eheschließung die materiell-rechtlichen Eheschließungsvoraussetzungen (z. B. Ledigkeit, Mindestalter) für beide Partner nach ihrem jeweiligen Heimatrecht vorlagen und wenn das Recht am Ort der Eheschließung oder das Heimatrecht beider Ehegatten hinsichtlich der Form der Eheschließung gewahrt wurde.

Für die Anerkennung einer im Ausland geschlossenen Ehe gibt es in Deutschland kein bestimmtes Anerkennungsverfahren.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine ausländische Eheschließung in Deutschland anerkannt werden kann:.

  • Die Ehe muss in der Ortsform des Eheschließungsstaates geschlossen werden. Dies kann durch Anbringung einer Apostille bzw. Legalisation bestätigt werden.
  • Die Ehefähigkeit der Verlobten richtet sich nach ihrem Heimatrecht, d. h. der jeweiligen Staatsangehörigkeit der Verlobten.  Ein Eheverbot gibt es nur noch beim Vorliegen einer Doppelehe oder einer Verwandtschaftsehe. Ehehindernisse bestehen bei Minderjährigkeit, beschränkter Geschäftsfähigkeit, Schwägerschaft  sowie fehlendem Ehefähigkeitszeugnis.

Wenn Sie als Deutscher eine Ehe im Ausland geschlossen haben, so kann diese Eheschließung auf Antrag im Eheregister beurkundet werden; für den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ist der Zeitpunkt der Antragstellung maßgebend. Gleiches gilt für Staatenlose, heimatlose Ausländer und ausländische Flüchtlinge im Sinne des Abkommmens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge mit gewöhnlichem Aufenthalt im Inland.

Auch wenn Ihre ordnungsgemäß überbeglaubigte ausländische Heiratsurkunde zusammen mit einer von einem in Deutschland öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer gefertige Übersetzung (Adressen hierzu unter: www.justiz-dolmetscher.de/suche.jsp). in der Regel volle Beweiskraft für Ihre im Ausland geschlossene Ehe darstellt, können Sie zusätzlich einen Antrag auf Beurkundung im Eheregister stellen. Diese Amtshandlung ist denn jedoch gebührenpflichtig. 

Eine Beurkundung der Eheschließung erfolgt auch dann, wenn die Ehe im Inland zwischen Eheschließenden, von denen keiner Deutscher ist, vor einer von der Regierung des Staates, dem einer der Eheschließenden angehört, ordnungsgemäß ermächtigten Person in der nach dem Recht dieses Staates vorgeschriebenen Form geschlossen worden ist.

Antragsberechtigt sind die Ehegatten, sind beide verstorben auch deren Eltern und Kinder.

Zuständig ist das Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die antragsberechtigte Person ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat. Ergibt sich danach keine Zuständigkeit, so nimmt das Standesamt I in Berlin die Beurkundung vor.

Welche Urkunden und Unterlagen Sie vorlegen müssen, erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch im Standesamt, Zi. 234. Anträge werden nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (86-2478) entgegengenommen.

Hinsichtlich der Namensführung der Ehegatten ist vom Standesamt festzustellen, ob wirksame Erklärungen zur Namensführung vorliegen oder nach den in Frage kommenden Heimatrechten kraft Gesetzes eine bestimmte Namensführung eingetreten ist. Haben die Ehegatten bei der Eheschließung den Namen in einer Weise gewählt, die sinngemäß der Rechtswahl nach Art. 10 EGBGB entspricht, so ist diese Wahl anzuerkennen. 

 

Kosten

 

55,-- € für die Beurkundung der Eheschließung im Ausland
30,-- € zusätzlich je Ehegatten, für den ausländisches Recht zu beachten ist
12,-- € je Heiratsurkunde (auch in internationaler Form) oder beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister
40,-- € falls im Rahmen der Beurkundung eine Anerkennung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen erforderlich wird

 

Rechtsgrundlagen

 

§§ 34 ff Personenstandsgesetz, Kostengesetz, Kostenverzeichnis

24.05.2019
» zurück zur Übersicht

Kontakt