Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

S

Straßenmusik

Straßenmusik in Erlangen (Stand: 01.01.2017)

Die Stadt Erlangen betrachtet Straßenmusik als belebendes Element in der Innenstadt, hierfür ist aber eine Sondernutzungserlaubnis nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) erforderlich. Die erforderliche Erlaubnis ist im Ordnungs- und Straßenverkehrsamt der Stadt Erlangen, Nägelsbachstraße 26, 91052 Erlangen, Zimmer 511, 5. OG zu beantragen.

Um Belästigungen der Anlieger und eine Behinderung des Fußgängerverkehres zu vermeiden, sind folgende Regelungen zu beachten:

  1. Es dürfen in der Fußgängerzone der Innenstadt gleichzeitig max. 4 Musikanten oder Gruppen (jeweils max. 4 Personen) auftreten.
     
  2. Die Erlaubnis kann nur persönlich im Ordnungsamt beantragt werden. Vorabreservierungen sind ausgeschlossen.
     
  3. Das Musizieren mehrerer Personen ist in einer Gruppe von maximal 4 Musikern möglich. Bereits bei der Beantragung sind die Namen und Instrumente aller Musiker anzugeben.
     
  4. Erlaubnisse werden nur für Werktage erteilt. Je Kalendermonat können nur 6 Tage pro Musiker/Gruppe erteilt werden. Eine Verlängerung der Erlaubnis für Gruppen unter anderem Namen ist nicht möglich.
     
  5. Elektro-akustische Verstärkeranlagen (Lautsprecher, Verstärker, Megaphon u. ä.) dürfen nicht verwendet werden.
     
  6. Der Verkauf von Tonträgern (Musikkassetten, CDs, etc.) ist verboten.
     
  7. Die Musikdarbietungen dürfen frühestens zur vollen Stunde beginnen und sind spätestens zur nachfolgenden halben Stunde zu beenden (z. B. von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr oder von 12:10 Uhr bis 12:30 Uhr). Nach einer Musikdarbietung ist der Standort zu wechseln. Der erste Auftritt ist frühestens ab 09:00 Uhr möglich, der letzte Auftritt muss um spätestens 20:30 Uhr beendet sein.
     
  8. Das Musizieren im Stadtgebiet ist nur auf folgenden Standorten (siehe Lageplan) erlaubt:
  • Rathausplatz
  • Besiktasplatz
  • Nürnberger Str. 30
  • Nürnberger Str. 8
  • Hugenottenplatz 1 vor McDonalds
  • Hugenottenplatz 6 vor Thalia
  • Hauptstr., Ecke Marktplatz

Es dürfen nicht mehrere Erlaubnisinhaber zur gleichen Zeit am gleichen Standort musizieren.

  1. Pro Tag werden max. zwei Musiker/Gruppen mit lärmintensiven Instrumenten zugelassen.
    Als lärmintensive Instrumente gelten insbesondere:
  • Blasinstrumente (Trompete, Saxophon, Posaune, etc..)
  • Schlagzeug
  • Dudelsackpfeifen
  • Didgeridoo
  • Akkordeon
  • Cajón
  1. Für die Erlaubnis fallen folgende Gebühren an:

15,- €   Verwaltungsgebühren sowie
  3,- €   für Einzelpersonen bzw. 6,- € für Gruppen (Sondernutzungsgebühren)

Polizei und Ordnungsamt sind ermächtigt musikalische Darbietungen zu unterbinden, wenn dies aus Gründen der Sicherheit und Ordnung des Verkehrs, insbesondere des Fußgängerverkehrs oder zur Vermeidung von Belästigungen erforderlich wird.

Die Nichteinhaltung dieser Regelungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Diese kann mit einem Bußgeld von bis zu 1.000,00 € geahndet werden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Ordnungsamt/Herr Andrewitz (Tel.: 09131/86-2994, Nägelsbachstraße 26, 91052 Erlangen, Zimmer 511, 5. OG).

13.03.2017
» zurück zur Übersicht

Kontakt