Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

T

Tierschutz

Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, ist nach dem Tierschutzgesetz verpflichtet, es artgemäß zu halten.
Kontrollen, um die Einhaltung der Tierschutzanforderungen sicherzustellen, sind auch ohne konkreten Verdacht zulässig.
Zur Abstellung tierschutzwidriger Zustände ist die Ordnungsbehörde befugt, die notwendigen Anordnungen zu treffen.
Die Palette reicht von der mündlichen Anordnung bis zur Wegnahme der Tiere.

Nach dem Tierschutzgesetz sind für bestimmte gewerbsmäßige Tierhaltungen und den gewerbsmäßigen Umgang mit Tieren Erlaubnisse erforderlich, die an die Zuverlässigkeit und Sachkunde des Betreibers und an artgerechte Tierhaltung gebunden sind.
Solche Einrichtungen sind z.B.:

  • Zoofachhandlungen
  • Versuchstierhaltungen
  • Zirkusbetriebe
  • Zoos
  • Hunde- und Katzenzuchten
  • Tierheime
  • Reit- und Fahrbetriebe
  • Transportunternehmen
  • Schädlingsbekämpfungsfirmen.

Die Erteilung der tierschutzrechtlichen Erlaubnis ist Voraussetzung dafür, dass die Einrichtung überhaupt betrieben werden darf.
(Antragsformular weiter unten)

Speziellen Fragen zu geschützten Tierarten werden von der Unteren Naturschutzbehörde (Amt für Umweltschutz und Energiefragen) bearbeitet.

Bei vermissten Tieren kann Ihnen am ehesten das Tierheim Erlangen, Bayreuther Str. 70, 91054 Erlangen, Tel. 207788  des Tierschutzvereins Erlangen und Umgebung e.V. weiterhelfen.

Ansprechpartner für den Tierschutz ist das Amt für Veterinärwesen und gesundheitlichen Verbraucherschutz. Telefon: 09131- 86-1725 oder per eMail: veterinaeramt@stadt.erlangen.de.


 

09.05.2017
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen