Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

W

Wohnen für Hilfe - Wohnraum gemeinsam nutzen

Was ist Wohnen für Hilfe?

Wohnen für Hilfe ist ein Projekt der Stadt Erlangen in Kooperation mit dem Studentenwerk Erlangen-Nürnberg. Es spricht Menschen an, die über ungenutzten Wohnraum verfügen und diesen mit jemanden teilen möchten, der ihn im Alltag unterstützt.

Das heißt: Der Wohnraumanbieter stellt eine kleine Wohnung oder ein Zimmer zur Verfügung. Der Wohnraumnehmer zahlt hierfür keine Miete (aber die Nebenkosten wie Heizung, Strom usw), er leistet die Miete durch Unterstützung/Hilfe im Alltag.

Somit haben beide Partner etwas davon: Der Vermieter bekommt Hilfe, die er braucht. Der Mieter kann relativ günstig wohnen. Beide Parteien werden mittels eines Fragebogens erfasst, um möglichst die passenden Partner zueinander zu führen. 

Bild: Wohnen für Hilfe in Erlangen

Ein Video erklärt wie es funktioniert.

Wir bei facebook

Wohnen für Hilfe in Erlangen - facebook

Wer kann Wohnraum anbieten?

Praktisch jeder: Senioren, Menschen mit Behinderung, Alleinerziehende, Familien, usw.

Voraussetzungen für Wohnraumanbieter:
Mindestens 1 eigenes, ungenutztes Zimmer sowie die Bereitschaft, sich auf einen jungen Menschen einzulassen und mit diesem unter einem Dach zu leben.

Voraussetzungen für den Wohnraumnehmer:
Studenten oder Auszubildende, die bereit sind, die vereinbarte Unterstützung zu leisten und dafür kostengünstig zu wohnen.

Was können junge Menschen für den Wohnraumanbieter leisten? 

Besorgungen erledigen, bei der Gartenarbeit helfen, Kinder beaufsichtigen, Kindern Nachhilfe geben oder ihnen bei Bedarf z.B. Musikunterricht erteilen, Gesellschaft leisten, kleinere Reparaturen verrichten, Haustiere versorgen, u.s.w. Dem Grunde nach sind Art, Dauer und Umfang derHilfeleistungen frei vereinbar, lediglich Pflegeleistungen sind ausgenommen.

Wie sieht eine solche Wohnpartnerschaft konkret aus? 

Die Faustregel heißt 1 qm Wohnfläche für 1 Stunde Hilfe/pro Monat zuzüglich den Nebenkosten. In einem Vertrag werden die Vereinbarungen festgehalten. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn ja, da nehmen Sie doch bitte mit uns Kontakt auf:

Amt für Soziales, Arbeit und Wohnen 
Abteilung  Wohnungswesen
Rathausplatz 1
91052 Erlangen

Hinweis

Den Bewerbungsbogen für Studierende finden Sie unter Downloads. Es können nur Bewerbungsbögen berücksichtigt werden, die persönlich bei der Abteilung Wohnungswesen der Stadt Erlangen abgegeben werden

20.10.2017
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Innovationspreis 'Zu Hause daheim' für Wohnen für Hilfe

Innovationspreis 'Zu Hause daheim' für Wohnen für Hilfe

Die Stadt Erlangen wurde am 5. Mai 2017 in Regensburg mit dem Innovationspreis 'Zu Hause daheim' ausgezeichnet. Staatsministerin Emilia Müller übergab den mit 2.000 Euro dotierten zweiten Preis an das Projekt „Wohnen für Hilfe“, das die städtische Abteilung Wohnungswesen seit nunmehr sechs Jahren durchführt.

» mehr lesen

Wohnen für Hilfe Erlangen

Wohnen für Hilfe Erlangen

Wohnpartnerschaften zwischen Jung und Alt

Wohnen für Hilfe ist ein Projekt der Stadt Erlangen in Kooperation mit dem Studentenwerk Erlangen-Nürnberg und der Universität. Es spricht Menschen an, die über ungenutzten Wohnraum verfügen und diesen mit jemanden teilen möchten, der ihn im Alltag unterstützt.

» mehr lesen